Panorama
Es tat dem Briefträger wirklich leid.
Es tat dem Briefträger wirklich leid.(Foto: Twitter/@SJCooke94)
Montag, 03. April 2017

Es war nett gemeint: Briefträger wirft Päckchen ins Klo

Mal wieder was im Internet bestellt, aber nicht zu Hause, wenn der Postbote kommt? Das muss kein Problem sein, kann aber auch sehr lustig ausgehen, wie dieser Fall in England.

Auch in Großbritannien bekommen Paketkunden, deren Sendung nicht zugestellt werden kann, eine Karte in den Briefkasten. Dort erfahren sie dann, ob sich ein Nachbar erbarmt hat oder ob man doch noch zur Filiale muss.

Sam Cooke, ein Sportjournalist aus Manchester, war nicht zu Hause, als der Paketbote kam. Cooke hatte es aber mit einem engagierten Postmitarbeiter zu tun, der sich von der Abwesenheit des Empfängers nicht so schnell entmutigen ließ. Glücklicherweise stand ein Fenster offen, durch das das nicht sehr große Paket auch noch hindurchpasste.

Also fand Cooke die Nachricht des Paketboten: Habe das Paket durchs Fenster zugestellt. Unglücklicherweise handelte es sich bei diesem Fenster aber um das Toilettenfenster und noch unglücklichererweise stand unmittelbar darunter die Toilette offen. Also geschah, was geschehen musste: Das Päckchen fiel ins Klo.

Das bemerkte offenbar auch der Briefträger und hinterließ eine weitere Nachricht. "Es tut mir sehr leid. Aber ich glaube ihr Paket könnte ins Klo gefallen sein. Versehentlich." Tatsächlich war es so, wie Cooke mit Bildern auf Twitter belegen konnte.

Die Royal Mail entschuldigte sich bei dem 22-Jährigen. Auch der Briefträger will noch einmal persönlich vorbeikommen, um sein Bedauern auszudrücken. Cooke nahm die ganze Sache mit Humor. Er freut sich darauf, den Paketboten zu treffen, ist ihm aber keineswegs böse.

Was in dem Päckchen war und ob es die ungewöhnliche Zustellung gut überstanden hat, ist nicht bekannt. Unter dem Tweet, in dem Cooke die Geschichte erzählte, hinterließen viele User lustige Bemerkungen. Einer ließ sich zu zwei Ratschlägen hinreißen: 1. Mach den Klodeckel runter. Und 2. Wie hast Du es geschafft, dass Du bisher nicht beklaut wurdest?

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen