Panorama
Video

Viertgrößter Jackpot geknackt: Britischer Lottomillionär war sich des Gewinns sicher

Kurz vor der Ziehung ist Automechaniker Neil Trotter absolut überzeugt: Sein Lottoschein wird ihn zum Multimillionär machen. Sein Vater denkt, er sei betrunken, seine Freundin hält ihn für verrückt, doch der Brite soll recht behalten.

Ein britischer Automechaniker hat bei der Lotterie Euromillions den Jackpot geknackt und offenbar fest mit dem Gewinn gerechnet. Er habe wenige Stunden vor der Ziehung gesagt, dass er "morgen um diese Zeit" Multimillionär sein werde, sagte Neil Trotter aus Coulsdon in Südlondon.

Als er bei der Ziehung am Freitagabend dann tatsächlich bemerkte, richtig getippt zu haben, sei er jedoch "blass wie ein Laken" geworden. Mit seinem Gewinn von umgerechnet 128,8 Millionen Euro hat Trotter den viertgrößten Lottogewinn in der britischen Geschichte eingefahren.

Paar hängt Jobs an den Nagel

Sein Vater habe ihn für betrunken gehalten, als er von dem Gewinn berichtete, und auch seine Freundin Nicky Ottaway habe zunächst an einen Scherz geglaubt, sagte Trotter. "Sei ruhig und hört auf zu spinnen", sagte Ottaway demnach, nachdem das Paar gemeinsam die Ziehung im Fernsehen gesehen hatte. Er sei blass geworden und im Haus auf- und abgelaufen. Dann habe er seine Freundin gebeten, den Tippschein gemeinsam mit ihm zu überprüfen. "Sie schrie", sagte Trotter.

Auf den Lottogewinn stießen der 41-Jährige und seine 33 Jahre alte Freundin Ottaway ganz bescheiden mit zwei Flaschen Bier an. Seinen Job will Trotter nun an den Nagel hängen und sich nach eigenen Angaben seiner Leidenschaft für Tourenwagenrennen widmen. Ottaway kündigte ihre Arbeit bereits. Das Paar will zunächst ein Haus und Autos kaufen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen