Panorama
Kleine spontane Musik-Session im Rosengarten des Weißen Hauses.
Kleine spontane Musik-Session im Rosengarten des Weißen Hauses.(Foto: Screenshot aus Facebook-Video)

"Das wird ein Internet-Hit": Broadway-Star rappt spontan für Obama

Einen Termin beim US-Präsidenten zu bekommen, gestaltet sich für die meisten Menschen schwierig. Nicht so für Musiker Lin-Manuel Miranda. Er ist schon zum zweiten Mal im Weißen Haus und begeistert Obama mit einem ganz besonderen Ständchen.

Wenn auf jemanden der Begriff "Multitalent" passt, dann auf Lin-Manuel Miranda. Der 36-jährige New Yorker ist Komponist, Texter, Schauspieler und Rapper. Seine Broadway-Musicals "In the Heights" und "Hamilton" haben ihm mehrere Tony Awards und Grammys eingebracht, außerdem jüngst seinen zweiten Besuch im Weißen Haus. Dort durfte er sein Talent als Freestyle-Rapper unter Beweis stellen, mit Hilfe von US-Präsident Barack Obama persönlich.

Das Video von Mirandas Auftritt, das das Weiße Haus auf seine Facebook-Seite stellte, wurde mittlerweile von knapp neun Millionen Menschen angesehen. Obama und Miranda stehen im Rosengarten des Weißen Hauses, im Hintergrund gibt ein Schlagzeuger den Rhythmus vor. Obama hält Karten mit Begriffen in der Hand, die der Musiker nach und nach in Reime verpacken muss. Darunter "Obamacare", "Constitution" und "Supreme Court". Die Wörter hatte der Musiker vorher nicht gesehen.

Obama zeigte sich nach der Performance sichtlich beeindruckt von seinem Gast. "Wie gut war das?! Das wird ein Internet-Hit!", sagte der US-Präsident zum Abschluss des Videos und wollte Miranda nach einem Handschlag gar nicht mehr loslassen.

Mirandas Musical "Hamilton" läuft aktuell am Richard-Rodgers-Theater in New York. Präsident Obama besuchte bereits zwei Aufführungen des erfolgreichen Stücks über einen der Gründerväter der USA, Alexander Hamilton.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen