Panorama

Weihnachtsmesse auf dem Hoverboard: Cooler Priester wird suspendiert

Im weißen Gewand rollt Pater Falbert auf einem Hoverboard durch die Kirchenbänke und trällert himmlische Lieder. Die Gottesdienstbesucher sind begeistert von ihrem coolen Priester - nur die Diözese versteht den Spaß nicht.

Das Hoverboards nicht nur für Kinder sind, hat Pater Falbert San Jose bei der Feier der Christmette sehr geschickt vorgeführt. Der katholische Priester begeisterte die Gottesdienstbesucher der katholischen Pfarrei "Unserer Lieben Frau von der Wundertätigen Medaille" in der philippinischen Stadt Binan mit einer ganz besonderen Predigt.

 

Auf einem Video ist zu sehen, wie Pater Falbert im weißen Gewand auf einem leuchtenden Hoverboard steht und geschickt zwischen den Kirchenbänken umherrollt. Dabei singt er Weihnachtslieder, sein Messgewand flattert. Für seinen Auftritt bekommt er anerkennenden Applaus der Gemeinde.

Eine junge Gottesdienstbesucherin hatte das Video ursprünglich auf Facebook geteilt. Sie schrieb dazu: "Pater Falbert San Jose ist so cool mit seinem Hoverboard." Seither wurde der Clip auf mehreren Online-Plattformen millionenfach geklickt. Allein auf Facebook liegen die Abrufe im zweistelligen Millionenbereich.

Heilige Messe verlangt Ehrfurcht

Der Film sickerte auch bis zum Erzbistum von San Pablo durch, die anders als der Rest der Welt, den Auftritt gar nicht amüsant fand. Sie suspendierte Pater Falbert mit der Begründung, ein Hoverboard habe in der Kirche nichts zu suchen, es sei "ein Verstoß gegen die höchste Form der Anbetung".

"Die Feier der heiligen Messe verlangt höchsten Respekt und Ehrfurcht", teilte die Diözese auf ihrer Facebook-Seite mit. Es gehe nicht darum, die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zu ziehen, sondern darum Gott zu ehren. Mehr als 80 Prozent der rund 100 Millionen Einwohner gehören der Kirche an.

Pater Falbert entschuldigte sich inzwischen und räumte ein, dass sein Handeln nicht richtig war. Er versprach, dass es nicht wieder vorkommen wird und er während seiner Suspension Zeit damit verbringen werde, über seinen Fehltritt nachzudenken.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen