Panorama
Die kleine Chahat ist so schwer, dass sie sich kaum noch bewegen kann.
Die kleine Chahat ist so schwer, dass sie sich kaum noch bewegen kann.(Foto: YouTube/barcroftTV)

Dickstes Baby der Welt: Das traurige Schicksal von Chahat

Erst acht Monate jung und schon 19 Kilo schwer: Das Bild der kleinen Chahat macht sprachlos. Das Mädchen wird von Tag zu Tag dicker. Was den unfassbaren Appetit der Kleinen auslöst, ist unklar. Ihre Eltern geben die Verantwortung an Gott ab.

Die kleine Chahat Kumar aus Punjab in Indien gibt Rätsel auf. Das Mädchen wurde vor gut acht Monaten mit durchschnittlichem Gewicht geboren. "Als Chahat geboren wurde, war sie von vollkommen gewöhnlicher Statur. Dann hat sie immer mehr zugenommen. Sie wird von Tag zu Tag dicker", zitiert die "Daily Mail" ihren Vater Suraj Kumar. Mittlerweile leide sie unter extremer Fettleibigkeit.

Ihre Mutter Reena erklärt: "Vor Chahat hatten wir einen Sohn. Er ist verstorben. Dann wurde Chahat geboren. Ich bin besorgt um ihre Gesundheit. Sie isst nicht wie ein normales Kind. Sie isst die ganze Zeit, und wenn wir ihr nichts zu essen geben, beginnt sie zu schreien."

Obwohl Chahat noch nicht einmal ein Jahr alt ist, isst sie so viel wie ein normales zehnjähriges Kind und bringt bereits 19 Kilogramm auf die Waage - das ist das Normalgewicht eines gesunden vierjährigen Kindes.

Während Ärzte nicht genau wissen, was den unfassbaren Appetit der kleinen Chahat auslöst, haben ihre Eltern eine Lösung: "Gott hat dem Kind diese Kondition gegeben. Es liegt nicht in unserer Hand. Ich fühle mich schlecht, wenn andere Leute über unser Mädchen lachen, weil sie fett ist", beschreibt der Vater seine tiefsten Empfindungen.

Mittlerweile hat Chahat Probleme beim Atmen und Schlafen. Spielen wie es andere Babys in ihrem Alter tun, kann sie auch nicht, da sie sich kaum noch bewegen kann. Der Hausarzt der Familie, Vasudev Sharma, ist ratlos: "Es ist der erste Fall, den ich in meinem Leben gesehen habe, wo das Gewicht eines Kindes vier, fünf Monate nach der Geburt so hochgeschossen ist." Wegen der dicken Fettpolster konnte er eigenen Angaben zufolge trotz zahlreicher Versuche nicht einmal wichtige Blutproben entnehmen. Den Eltern empfahl er, das Mädchen einem Spezialisten im städtischen Krankenhaus in Amritsar vorzustellen, doch dafür fehlt Chahats Eltern das nötige Geld.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen