Panorama
Die spektakulären Bilder kann man ohne schlechtes Gewissen genießen: Bislang forderte der Ausbruch noch keine Opfer.
Die spektakulären Bilder kann man ohne schlechtes Gewissen genießen: Bislang forderte der Ausbruch noch keine Opfer.(Foto: picture alliance / dpa)

Sechs Kilometer hohe Rauchsäule: Der Feuervulkan bricht aus

Der Volcán de Fuego (deutsch: Feuervulkan) in Guatemala ist ausgebrochen. Am Montag stieg eine Rauchsäule von sechs Kilometern Höhe über dem Berg südwestlich von Guatemala-Stadt auf, wie die Erdbebenwarte mitteilte.

Rund um den 3763 Meter hohen Vulkan seien mittlere und schwere Explosionen zu hören, deren Erschütterungen die Dächer und Fenster nahe gelegener Häuser erzittern ließen.

An drei Stellen flossen demnach Lavaströme die Berghänge hinab. In umliegenden Dörfern ging Ascheregen nieder, so die Erdbebenwarte weiter.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen