Panorama
Andrew Taylor macht eine Kartoffeldiät - ein Jahr lang will der Australier nur Kartoffeln zu sich nehmen.
Andrew Taylor macht eine Kartoffeldiät - ein Jahr lang will der Australier nur Kartoffeln zu sich nehmen.(Foto: Andrew Taylor / Facebook)

Ein ganzes Jahr, drei Kilo täglich: Der Mann, der nur Kartoffeln mampft

Andrew Taylors Appetit schien unstillbar. Trotz Übergewichts konnte er nicht aufhören zu essen. Bis er sich entschied, seine Mahlzeiten möglichst langweilig zu gestalten. Seitdem gibt es morgens, mittags und abends Kartoffeln satt. Jeden Tag, ein ganzes Jahr.

Andrew Flinders Taylor aus Melbourne ist 36 Jahre alt, zweifacher Familienvater und brachte zu Beginn des Jahres noch stolze 150 Kilo auf die Waage. Trotz seines Übergewichtes konnte er dem Drang, immer mehr zu essen, nur selten widerstehen. Auf der Suche nach einem Ausweg aus diesem Teufelskreis vertiefte er sich in wissenschaftliche Studien zum Thema Ernährung und Gewichtsverlust und konsultierte verschiedene Ärzte.

Nach ausführlicher Recherche entschied sich Taylor für eine Kartoffeldiät und beschloss, sich ein ganzes Jahr ausschließlich von Kartoffeln zu ernähren. Seitdem gibt es morgens, mittags und abends Kartoffeln satt. Mit Erfolg: 50 Tage nach Beginn seiner Nur-Kartoffel-Challenge hat er bereits 17 Kilogramm abgespeckt. Und nicht nur das. Der Australier gibt zwar zu, dass es eintönig sei, jeden Tag nur Kartoffeln zu essen, aber er bekräftigt in seinem eigens für die Challenge eingerichteten Youtube-Kanal "Spud fit": "Ich kann das nicht erklären, aber ich bin wirklich glücklich damit, nur Kartoffeln zu essen." In den letzten Jahren fühlte er sich nie so fit und gesund wie jetzt, außerdem schlafe er nun viel besser.

Taylor wechselt seine Mahlzeiten zwischen herkömmlichen Kartoffeln und Süßkartoffeln, zwischen Kartoffelpüree, Kartoffelpuffer, Pellkartoffeln, Kartoffelspalten. Lediglich ein paar Gewürze erlaubt er sich, Öl und Fett benutzt er zur Zubereitung nicht. Bis zu drei Kilogramm Kartoffeln futtert Taylor jeden Tag. Am Tag sind das ungefähr 2000 Kilokalorien.

Super Knolle - aber auf Dauer?

Die Erdknolle gilt zu Unrecht als Dickmacher. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass die Kartoffel zu den Dickmachern schlechthin gehöre, überzeugt der Erdapfel gleich mit mehreren Pluspunkten. Sie ist kalorienarm, sättigt gut und richtig zubereitet, liefert sie viele Kohlenhydrate, Vitamin C, Kalium und verschiedene andere Vitamine. Die Eiweißversorgung bei einer reinen Kartoffeldiät ist allerdings eher mäßig. Kartoffeln enthalten zwar eine schöne Vielfalt an Aminosäuren, aber eben nicht in großen Mengen. Zudem gibt die Kartoffel kaum Eisen und Kalzium für die Knochen ab, auch Vitamin D fehlt.

Taylor ist sich im Klaren darüber, dass seine einseitige Ernährung auf Dauer seiner Gesundheit schaden kann, deshalb lässt er sich regelmäßig untersuchen und Bluttests machen. Seine Kalzium-Zufuhr sichert er, indem er Kartoffelpüree mit einer speziellen Sojamilch anrührt, die mit Kalzium angereichert ist.

In seinem letzten Video, dass Taylor am Tag 53 nach Beginn seiner Challenge aufgenommen hat, berichtet der Australier über Vitamin B12 Mangel. Vitamin B12 kommt praktisch nur in tierischen Lebensmitteln vor. Aber auch dafür hat Taylor eine Lösung gefunden, er hilft mit einem Nahrungsergänzungsmittel nach. Weiter empfehlen will er seine Nur-Kartoffel-Diät ausdrücklich nicht. Aber er selbst will noch weiter durchhalten, solange er sich körperlich und geistig gut fühlt.

 

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen