Panorama

Mit Kleid und Schleier um die Welt: Die Braut, die keine ist

Eine junge Frau leidet in einer Beziehung, die geprägt ist von Lügen und Gewalt. Sie beschließt, aus der gemeinsamen Luxusvilla auszuziehen und beginnt eine Reise. Sie grüßt aus Istanbul, Dubai, Tiflis und Bangkok - immer im Brautkleid.

Statt Liebe und Verständnis erlebt eine junge Frau Demütigung und Aggression. Zwei Jahre ist sie in einer Beziehung gefangen, die geprägt ist von Lügen und Gewalt. Dann trifft sie eine Entscheidung, die ihr Leben verändern soll.

"Vor nicht so langer Zeit sammelte ich meine letzte Kraft und beendete eine Beziehung", schreibt die junge Frau, die sich "The Travelling Bride" nennt. "Statt Liebe, Humor, Verständnis, wahrer Herzlichkeit und Freundschaft, war da Gewalt, Aggression, Falschheit, Heuchelei, Manipulation, Demütigung und Macht. Ich habe ein Luxushaus verlassen, das ich mit großer Leidenschaft eingerichtet habe. Ich habe aufgehört, das Spiel eines Psychopathen mitzuspielen."

Mehr als zwei Jahre habe sie all die Garstigkeit, die Lügen und die Skandale ausgehalten, berichtet sie weiter. "Es hat mich viel Zeit und Energie gekostet. Nun habe ich eine Entscheidung getroffen. Ich breche zu einer Reise auf. Eine Reise, um neue, wunderschöne, interessante und einzigartige Dinge zu entdecken." Diese Gedanken schreibt die frischgebackene Single-Frau Ende September unter ein Foto, dass sie in einem romantisch-weißen Kleid und mit einem Schleier zeigt. Im Licht der aufgehenden Sonne steht sie alleine auf einer Brücke.

Danach lässt sie ihren Worten offensichtlich Taten folgen. Sie bucht ein paar Flüge und beginnt ihre Mission: An schönen Orten einzigartige Bilder machen. Dadurch will sie nicht nur wieder zurück zu sich selbst finden, sondern auch andere Menschen kennenlernen, schreibt sie.

Auf ihrer Facebook-Seite kann man ihre Reise verfolgen. Bereits fünf Tage nach ihrer Ankündigung postet sie ein Bild von der Karlsbrücke in Prag. Wieder sieht der Betrachter nur ihre Rückenansicht, sie trägt dasselbe weiße Kleid, denselben Schleier. Es folgen Fotos von vielen Orten in verschiedenen Ländern. Immer schlüpft die junge Frau in dasselbe Brautkleid. Sie grüßt aus Istanbul, aus Dubai, Tiflis und Jaipur. Den Jahreswechsel erlebt sie in Bangkok.

Ob es sich bei den Aufnahmen wirklich um selbstgemachte Fotos handelt, wie von "The Travelling Bride" behauptet, oder ob es sich dabei um kunstvolle Fotomontagen oder sonstigen Schwindel handelt, können wir nicht beantworten. Ein Geheimnis bleibt auch, warum sich die junge Frau immer als Braut zeigt.

(Foto: Facebook/thetravellingbride)

(Foto: Facebook/thetravellingbride)

(Foto: Facebook/thetravellingbride)

(Foto: Facebook/thetravellingbride)

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen