Panorama
Ein Doodle für Frank Zamboni.
Ein Doodle für Frank Zamboni.

Eiszeit mit Frank Zamboni: Doodle für Eismaschinenmann

Frank Zamboni setzte einst einen Wassertank auf einen Jeep und entwickelte daraus eine Eisbearbeitungsmaschine, die zum Verkaufsschlager wurde. Heute würde er seinen 112. Geburtstag feiern.

Frank Joseph Zamboni war US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer und wäre heute 112 Jahre alt geworden. Zamboni erfand in den 1950er Jahren die Eisbearbeitungsmaschine, mit der man zerkratzte Eisflächen wieder spiegelglatt präparieren konnte. Für Google Grund genug, ihn mit einem Doodle zu ehren.

Zamboni erblickte am 16. Januar 1901 in Eureka in Utah das Licht der Welt. Im zarten Alter von 21 Jahren eröffnete er mit seinem Bruder einen Elektroladen in Los Angeles. Einige Jahre später begann er Eisblöcke zu produzieren und zu verkaufen. Er baute nahe seiner Fabrik die Eisbahn "Iceland Skating Rink". Die Aufbereitung der Eisfläche erwies sich allerdings als extrem aufwändig. Die riesige Eisfläche musste mehrmals pro Tag präpariert werden. Ein Kratzer wurde hinter einem Traktor hergezogen und drei bis vier Arbeiter mussten das abgekratzte Eis wegwischen und die Fläche neu bewässern. 90 Minuten waren dafür erforderlich.

Zamboni tüftelte jahrelang bis er schließlich Erfolg hatte: Er setzte einen Wassertank auf einen Jeep und entwickelte daraus eine von einem Fahrer gesteuerte Eisbearbeitungsmaschine, die zum Verkaufsschlager wurde.

Interaktives Doodle

Im Google Doodle kann man eine solche Zamboni-Maschine steuern und muss versuchen die komplette Eisfläche wieder spiegelglatt zu fahren bevor der Tank leer ist. Während am Anfang nur ein Eisläufer seine Kurven auf dem Eis dreht, erscheinen mit der Zeit immer mehr Eisläufer und Hockeyspieler und das Spiel wird schwieriger.

Je nach erreichtem Level tauchen ein paar Symbole auf. So kann man mit dem Kanister Benzin auffüllen, eine Kaffeekanne gibt "Super Speed" und das Eis in der Waffel bringt zusätzliche Punkte. Nur vor der Banane sollte sich der Spieler hüten.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen