Panorama
(Foto: picture-alliance/ dpa)

Flug nach Edinburgh abgebrochen: Easyjet muss notlanden

Ein Easyjet-Flugzeug mit 151 Insassen hat wegen technischer Probleme in London notlanden müssen. Bei der Landung am Londoner Flughafen Luton habe keine Gefahr für die Menschen an Bord bestanden, versichert das Unternehmen. Bei dem Airbus A319 sei während des Fluges von Genf nach Edinburgh Öl am Triebwerk ausgetreten.

Der Pilot habe ein Triebwerk abschalten müssen und beschlossen, vorsichtshalber in Luton notzulanden, teilte Easyjet mit. Die Passagiere seien in ein anderes Flugzeug gebracht und dann nach Edinburgh geflogen worden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen