Panorama

Mumifizierte Rentnerin gefunden: Einbrecher entdeckt Leiche

Statt auf Wertsachen stößt ein Einbrecher in Hagen auf eine völlig vermüllte Wohnung. Im Wohnzimmer vor dem Fernseher findet er die verweste Leiche einer 71-jährigen Rentnerin. Sie liegt dort schon seit fünf Jahren. Niemand vermisst sie.

Ähnlich dürfte auch die Wohnung der Rentnerin in Hagen ausgesehen haben.
Ähnlich dürfte auch die Wohnung der Rentnerin in Hagen ausgesehen haben.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Ein Einbrecher hat die mumifizierte Leiche einer Rentnerin gefunden - fünf Jahre nach deren Tod. Der Dieb trat auf seinem Streifzug durch Hagen die Tür zur Unterkunft der 71-Jährigen auf. Er betrat eine völlig vermüllte Wohnung. Die Leiche der Frau lag vor dem Fernseher.

Nachbarn konnten den Einbrecher hören, sie alarmierten die Polizei. Als die Beamten ankamen, war der Dieb längst verschwunden, doch sie fanden schnell Hinweise, die einen Schluss auf den Zustand der Leiche zuließen. "Letzte Schriftstücke stammen aus dem Frühjahr 2007, sagte ein Polizeisprecher. Nach einer Obduktion stand fest: Die Rentnerin war vermutlich 66 Jahre alt, als sie starb.

"Miete und Nebenkosten wurden regelmäßig vom Konto der 71-Jährigen abgebucht, vermisst hatte sie offenbar niemand." Hinweise auf ein Verbrechen liegen nicht vor. Der Polizeisprecher beschrieb die Unterkunft als "Messie-Wohnung".

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen