Panorama
Fontella Bass im November 2001 im New Yorker Apollo Theatre.
Fontella Bass im November 2001 im New Yorker Apollo Theatre.(Foto: AP)

"Rescue me": Fontella Bass ist tot

Mit dem Soulkracher "Rescue me" feiert Fontella Bass in den 1960er Jahren ihren größten Hit, den später Aretha Franklin großartig interpretiert. Nun stirbt Bass mit 72 Jahren in ihrer Heimatstadt St. Louis.

Die US-Soulsängerin Fontella Bass ist tot. Bass, deren größter Hit "Rescue Me" war, starb nach einem Zeitungsbericht in der Nacht zum 27. Dezember in ihrer Heimatstadt St. Louis im Alter von 72 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

Die 1940 in St. Louis im Bundesstaat Missouri geborene Sängerin, Pianistin und Komponistin wuchs in einer musikalischen Familie auf; ihre Mutter und ihre Großmutter waren Gospelsängerinnen, ihr Bruder David Peaston war als R'n'B-Sänger erfolgreich.

Bass feierte Mitte der 60er Jahre mit "Don't Mess Up A Good Thing" erste Erfolge. Ihr größter Hit war der R&B-Song "Rescue Me", mit dem Bass 1965 vier Wochen lang an der Spitze der US-Billboardcharts stand. Später brachte Aretha Franklin dem Song mit ihrer Interpretation erneut große Aufmerksamkeit. Er wurde zudem in Werbespots und als Filmmusik verwendet.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen