Panorama

Schwer verletzt in Spezialklinik: Frau mit Säure übergossen

Die junge Frau öffnet ahnungslos die Tür und wird ohne Vorwarnung mit Säure attackiert. Nun liegt sie möglicherweise für immer entstellt im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt fieberhaft.

Video

Ein Mann hat einer jungen Frau in Hilden  (Nordrhein-Westfalen) gefährliche Säure ins Gesicht gesprüht und sie dadurch schwer verletzt. Zunächst hatte der Täter am Samstag an der Tür geklingelt, wie die Polizei in Mettmann berichtete.

Als die 20 Jahre alte Frau öffnete, sprühte er ihr aus einer Dose die Säure ins Gesicht. Sie kam mit schweren Gesichtsverletzungen nach Duisburg in eine Spezialklinik. Sie wird noch immer auf der Intensivstation behandelt, soll aber inzwischen außer Lebensgefahr sein. Auch ihre Großmutter wurde durch Säurespritzer leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei konnte am Sonntag einen Verdächtigen festnehmen. Ob es sich bereits um einen mutmaßlichen Täter handelt, ließen die Ermittler noch offen. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung hat die junge Frau seit einem Jahr Probleme mit ihrem eifersüchtigen Ex-Freund.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen