Panorama
Der Flughafen BER ist die Dauerbaustelle der Hauptstadt.
Der Flughafen BER ist die Dauerbaustelle der Hauptstadt.(Foto: picture alliance / dpa)

"Einziger Flughafen der Region": Im Schulbuch ist der BER schon eröffnet

Der Flughafen BER ist ein peinliches Kapitel in der Geschichte der Hauptstadt. Baufehler, Finanzierungsfehler - die Liste der Pannen ist lang. Doch wenn es nach einem Schulbuch für Neunt- und Zehntklässler geht, ist der Flughafen schon seit 2012 in Betrieb.

Hätte dieses Schulbuch doch nur recht! "Der rund drei Milliarden Euro teure Flughafen Berlin Brandenburg BER bei Schönefeld ist seit 2012 einziger Flughafen der Region" - so steht es in einem Text über den "Verkehrsknoten Berlin" in einem erstmals 2012 veröffentlichten Geografiebuch für Neunt- und Zehntklässler. Über den Fehler berichtete der "Tagesspiegel" aus Berlin.

Die Eröffnung des Flughafens wurde immer wieder verschoben. Die Baukosten liegen bereits bei über fünf Milliarden Euro. "Aktuell zu sein, ist für Schulbücher eine große Herausforderung", erklärte eine Verlagssprecherin auf Anfrage. Als das Buch 2014 und 2015 nachgedruckt wurde, wären Aktualisierungen zwar generell möglich gewesen, sagte sie. In Erdkunde sei das wegen häufiger Veränderungen aber mit viel Aufwand verbunden.

Auch sorgten verschiedene Versionen im Unterricht für Verwirrung, da oft nicht alle Schüler die gleiche Auflage nutzen. "Im Fall des Berliner Flughafens wäre eine Korrektur aber sicherlich wünschenswert gewesen", hieß es weiter.

Aufgefallen ist der Fehler bisher offenbar nicht: Kein Lehrer habe sich bisher gemeldet. Für 2017 - das derzeit geplante Jahr der BER-Eröffnung - kündigte der Verlag eine Neubearbeitung an. "Dort wird der Fehler natürlich nicht mehr vorkommen." Dem Verlag zufolge wird das Buch nur in Schulen in Berlin und Brandenburg verwendet.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen