Panorama
Keiler können sehr aggressiv werden.
Keiler können sehr aggressiv werden.(Foto: picture alliance / dpa)

Fette Beule: Keiler legt sich mit Polizei an

Gar nicht respektvoll verhält sich ein Wildschwein der Polizei gegenüber. Es versucht, einen Streifenwagen zu attackieren. Erst als die Ordnungshüter ihre ganze Macht demonstrieren, gibt es klein bei. Nicht ohne Blessuren zu erleiden.

Eine Beule am Kopf wird ein auf Krawall gebürstetes Wildschwein wohl noch ein paar Tage an seine Begegnung mit der Polizei erinnern. Der Keiler hatte sich einem Streifenwagen am Donnerstagabend in Östringen (Kreis Karlsruhe) in den Weg gestellt, wie die Polizei berichtete.

Das Tier nahm eine drohende Haltung ein und machte Anstalten, den Dienstwagen zu rammen. Die Beamten schalteten daraufhin Martinshorn und Blaulicht an. Das Wildschein versuchte, "wohl überrascht vom Auftreten seines Gegenübers", eine Leitplanke zu überspringen. "Aufgrund der Leibesfülle missglückte jedoch der Sprung und er prallte mit seinem Dickschädel dagegen", hieß es weiter.

"Nachdem der Eber benommen und orientierungslos auf die Fahrbahn zurück torkelte, hupten die Beamten, woraufhin das Wildschwein laut Polizeibericht "zumindest mit einer leichten Schädelprellung" in den Wald entschwand." Über den jetzigen Gesundheitszustand des Schweins ist nichts bekannt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen