Panorama
Im Militärstützpunkt Tumaco wird der Fund präsentiert.
Im Militärstützpunkt Tumaco wird der Fund präsentiert.(Foto: REUTERS)

Eine Tonne Kokain pro Tag: Kolumbien deckt Drogenlabor auf

Knapp vier Tonnen Kokain sind in Kolumbien in einem angeblich von der Farc-Guerilla geführten Labor beschlagnahmt worden. Das Militär habe das bislang größte Drogenlabor der Rebellen in der Gemeinde Timbiquí, im südwestlichen Departement Cauca, entdeckt und zerstört, teilte das Heer mit. Insgesamt seien 3,9 Tonnen Kokain aufgefunden worden.

Das 500 Quadratmeter große Labor, in dem bis zu 70 Menschen arbeiten konnten, habe eine Produktionskapazität von einer Tonne Kokain pro Tag gehabt. Das beschlagnahmte Kokain habe einen Marktwert von 40 Milliarden Pesos (17 Millionen Euro) gehabt.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen