Panorama

Stadionbesuch verändert alles: Liverpool-Fan "rettet" Everton-Anhänger

Zwei Männer, zwei Fußballvereine, viel Diskussionsstoff: Ein Liverpool-Fan lädt einen Obdachlosen zu einem Fußballspiel seines Lieblingsvereins ein und rührt ihn zu Tränen. Doch damit ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende.

Rossico Jenkoski ist großer Liverpool-Fan. Doch auf dem Weg zur Arbeit begegnet ihm jeden Tag ein Obdachloser, der für den Konkurrenten FC Everton schwärmt. Die beiden Fußballfans kommen fast täglich ins Gespräch. In einem Facebook-Beitrag, der jetzt um die Welt geht, erzählt der Engländer die rührende Geschichte hinter der ungewöhnlichen Fan-Freundschaft:

"Das ist ein Foto von mir (links) und Darren. Darren ist ein Obdachloser aus Liverpool. Ich sehe ihn jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit. Er grüßt mich, ich grüße zurück und hole ihm einen Kaffee. Dann unterhalten wir uns. Darren ist großer Everton-Fan und ich bin ein großer Liverpool-Fan. Wir sind Konkurrenten, das sorgt natürlich für unterhaltsame Diskussionen."

Früher habe Darren alles gehabt, schreibt Jenkowski weiter. Einen Job, ein geregeltes Leben. Dann starb seine Freundin und Darren wurde depressiv. Also habe ich mich entschieden, ihm eine Freude zu machen und habe uns Tickets für ein Everton-Spiel gekauft. Als ich ihn damit überraschte, brach er in Tränen aus und umarmte mich.  Wir hatten die beste Zeit während des Spiels. Und danach hat er mir einen Kaffee gekauft."

Der Grund, warum Jenkoski diese Geschichte jetzt erzählt? Er habe zeigen wollen, dass ein wenig Nettigkeit viel bewirken könne und Menschen dabei unterstützen könne, ihren Weg zu finden. "Darren lebt nicht mehr auf der Straße! Er hat einen Teilzeitjob und eine Wohnung gefunden. Letzte Woche lud er mich zum Essen ein. Ich bin einfach nur stolz auf ihn."

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen