Panorama
Dorners früher Kollegen sind nun in Alarmbereitschaft.
Dorners früher Kollegen sind nun in Alarmbereitschaft.(Foto: REUTERS)

Keine Spur von Christopher Dorner: Mordanklage gegen Ex-Cop

Die Justiz im US-Bundesstaat Kalifornien klagt den flüchtigen Ex-Polizisten Christopher Dorner wegen Polizistenmordes an. Dorner ist weiter auf der Flucht.

Video

Ein flüchtiger Ex-Polizist, der in Kalifornien drei Menschen getötet haben soll, ist wegen Mordes und versuchten Mordes angeklagt worden. Die Tatumstände könnten zur Todesstrafe führen, teilte die Staatsanwaltschaft im Bezirk Riverside nach einem Bericht der "Los Angeles Times" mit.

Der seit Tagen gesuchte Mann soll in der Nacht zum Donnerstag in Riverside einen Beamten erschossen und zwei weitere Polizisten mit Schüssen verletzt haben. Der Ex-Cop steht zudem im Verdacht, am 3. Februar in der Stadt Irvine im Großraum Los Angeles die Tochter eines pensionierten Polizisten sowie deren Lebenspartner ermordet zu haben. Den Vater der Frau machte Dorner für seine Entlassung aus dem Polizeidienst mitverantwortlich.

Am Wochenende setzten die Behörden eine Belohnung in Höhe von einer Million US-Dollar (rund 750.000 Euro) für Hinweise aus, die zur Ergreifung des 33-Jährigen führen. Von Dorner fehlt weiter jede Spur. Die Fahndung hatte sich am Wochenende auf die Berge um den Skiort Big Bear zwei Stunden östlich von Los Angeles konzentriert, wo das ausgebrannte Fahrzeug des Ex-Polizisten gefunden war. Nach erfolgloser Suche fuhr die Polizei den Einsatz in Big Bear inzwischen aber zurück. Es wird vermutet, dass sich Dorner in den benachbarten Bundesstaat Nevada geflüchtet oder sich auf den Weg nach Mexiko gemacht haben könnte.

Der Mann war 2009 nach einem Disziplinarverfahren vom Polizeidienst ausgeschlossen worden. In einem Manifest auf seiner Facebook-Seite stellte er sich unter anderem als Opfer von Rassismus dar. In dem Schreiben drohte er mehr als zwei Dutzend Menschen, darunter früheren Kollegen, mit Gewalt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen