Panorama

Montagmorgen in Schweden: Nachrichtensender zeigt Porno

Neues Futter für das Klischee von den angeblich so sexhungrigen Schweden: Der private Fernsehsender TV4 hat in seinen Frühnachrichten im Hintergrund einen Porno laufen lassen. Während die Moderatorin mit einer Korrespondentin in Moskau über den Syrien-Konflikt sprach, war auf einem Monitor im Bildhintergrund zehn Minuten lang harter Sex zu sehen. Das berichtet die Zeitung "Aftonbladet" und zeigt Ausschnitte der Sendung auf seiner Internetseite.

Aufgeregt anrufenden Medien teilte Redaktionschef Andreas Haglind mit, dass es "ein bedauernswertes technisches Versehen" gegeben habe. Grund ein fehlerhafter Server gewesen, der auch einen Erotik-Sender bedient. Gemeint ist der TV4-Eigner "C More".

Haglind tröstete Frager damit, dass der Fehler am Montagmorgen passiert sei: "Da waren die Kinder in der Schule." Es solle aber nicht wieder vorkommen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen