Panorama
Video

15-jährige Essenerin wieder da: Polizei: Wohl kein Verbrechen im Fall Aylin

Die 15-jährige Aylin aus Essen taucht wieder auf: Das Mädchen meldet sich bei Verwandten in Köln. Nun ist die Polizei bemüht, die Hintergründe zu klären. Derzeit deutet alles darauf hin, dass das Mädchen eine Ausreißerin ist.

Im Fall der tagelang vermissten Aylin aus Essen geht die Polizei nach dem Wiederauftauchen der 15-Jährigen nicht von einem Verbrechen aus. "Zur Zeit haben wir keine Hinweise auf eine Straftat", sagte ein Sprecher der Essener Polizei. Das Mädchen befinde sich in ärztlicher Behandlung. Die genauen Hintergründe des Verschwindens sollten nun rasch geklärt werden.

Die seit Mittwoch verschwundene 15-jährige Aylin aus Essen war am Sonntagabend bei einer Familienangehörigen in Köln wieder aufgetaucht. Die Polizei hatte mehrere Tage mit einem Großaufgebot in der Umgebung des Einfamilienhauses nach ihr gesucht. Aylin hatte nach dem Schulbesuch am Mittwoch den Hund der Familie ausgeführt, danach verlor sich ihre Spur.

Als die Mutter nach Hause kam, überraschte sie eine vermummte Person im Keller, vermutlich eine Frau. Die mit einem Messer bewaffnete Unbekannte konnte nach einem Handgemenge fliehen. Offensichtliche Einbruchsspuren wurden allerdings nicht entdeckt. Noch am Freitag wollte die Polizei nicht ausschließen, dass es sich bei der auch von drei Zeugen auf der Straße gesehenen Frau um Aylin selbst gehandelt haben könnte.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen