Panorama

Vermisstes Mädchen in Essen: Polizei veröffentlicht Foto von Aylin Hamm

Ein Vermisstenfall hält die Essener Polizei in Atem: Die 15-jährige Aylin Hamm war mit ihrem Hund spazieren gegangen und nicht zurückgekehrt. Gleichzeitig traf die Mutter der Schülerin in der Stadtvilla der Familie auf einen unbekannten Messer-Angreifer.

Das Mädchen wohnt im Essener Stadtteil Stadtwald.
Das Mädchen wohnt im Essener Stadtteil Stadtwald.(Foto: imago/Hans Blossey)

Das rätselhafte Verschwinden einer 15-Jährigen und eine bewaffnete Person im Keller einer Stadtvilla beschäftigen die Polizei in Essen. Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei nach dem Mädchen. Die Beamten veröffentlichten am Mittag ein Foto der Vermissten. Auf bislang unerklärliche Weise verschwunden ist Aylin Hamm.

Die Schülerin war am Mittwochnachmittag mutmaßlich von einem Spaziergang mit ihrem Hund im Heissiwald nicht mehr zurückgekehrt, wie Polizeihauptkommissar Lars Lindemann auf Nachfrage bestätigte. Stattdessen traf ihre Mutter in der Stadtvilla auf einen bewaffneten Eindringling.

Als sie gegen 15 Uhr nach Hause gekommen sei, habe die Mutter nur den Vierbeiner vorgefunden, ihre Tochter war verschwunden. "Stattdessen vernahm die Mutter verdächtige Geräusche aus dem Keller. Zusammen mit einem Nachbarn machte sich die Frau daran, die Kellerräume zu inspizieren und wurde dabei von einer unbekannten Person mit einem Messer attackiert, sagt Lindemann n-tv.de. Der Nachbar habe in dem Gerangel leichte Schnittverletzungen an der Hand erlitten, der Angreifer hingegen konnte unerkannt entkommen. Laut Lindemann gibt es unterschiedliche Zeugenaussagen, ob es sich bei dem Täter um eine Frau oder einen Mann handelte.

Ob das Verschwinden der 15-Jährigen im Zusammenhang mit der mysteriösen Begegnung im Keller steht, ist offen. Bislang blieb die aufwendige Suche mit Einsatzhundertschaften, Fahndern und Hunden ohne Ergebnis. Laut Lindemann gebe es noch keinen Hinweis auf den Aufenthaltsort der Schülerin. Die Polizei setzte ihre Suche am Donnerstagmorgen fort. Zur Stunde werden das Umfeld der Schülerin untersucht, Mitschüler, Nachbarn und Bekannte befragt.

Durch die Veröffentlichung des Fotos hoffen die Ermittler nun auf weitere Zeugenhinweise. Wer hat die 15-Jährige gesehen? Wem ist die Schülerin seit Mittwochnachmittag aufgefallen? Zeugen werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829- 8102 oder -8116 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen