Panorama

"Geburtstag einer Legende": Putin gratuliert Doppelagent

Im Kalten Krieg ist George Blake sowohl für den britischen Geheimdienst als auch für den sowjetischen KGB tätig. 1961 wird er in Großbritannien wegen Spionage zu 42 Jahren Gefängnis verurteilt. Fünf Jahre später gelingt ihm die Flucht in die Sowjetunion. Heute würdigt Putin Blakes "Beitrag für den Frieden".

Der britische Ex-Spion zähle zu einer "brillanten Reihe starker und mutiger Männer", sagt Putin.
Der britische Ex-Spion zähle zu einer "brillanten Reihe starker und mutiger Männer", sagt Putin.(Foto: picture alliance / dpa)

In einem ungewöhnlichen Schritt hat Russlands Präsident Wladimir Putin dem früheren Doppelagenten George Blake zu dessen 90. Geburtstag gratuliert. Der britische Ex-Spion zähle zu einer "brillanten Reihe starker und mutiger Männer", erklärte Putin. Blake und seine Kollegen hätten einen "wichtigen Beitrag zum Frieden" geleistet, indem sie "für Sicherheit und strategische Gleichwertigkeit" gesorgt hätten. Der russische Auslandsgeheimdienst SVR sprach in einer Mitteilung vom "Geburtstag einer Legende".

Blake war im Kalten Krieg sowohl für den britischen Geheimdienst als auch für den sowjetischen KGB tätig. Als überzeugter Kommunist hatte er unter anderem die Sowjets über die Existenz eines von britischen und US-Geheimdiensten gebauten Tunnels in Berlin zum Abhören der Sowjet-Truppen informiert.

1961 wurde er in Großbritannien wegen Spionage zu 42 Jahren Gefängnis verurteilt. Fünf Jahre später gelang ihm die Flucht in die damalige Sowjetunion, wo er seither lebt. Blake nahm den Namen Georgi Iwanowitsch an und heiratete eine Russin, mit der er einen Sohn hat. Mit seiner ersten Frau in Großbritannien hat er drei Söhne.

In einem seltenen Interview hatte Blake kürzlich gesagt, er sei "zufrieden" und habe "außergewöhnlich viel Glück" gehabt. "All dieser Aufruhr hat sich in ein Wunder verwandelt", sagte er dem russischen Regierungsblatt "Rossijskaja Gaseta". Alle seine Kinder aus Großbritannien würden mit ihm seinen Geburtstag in Russland feiern.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen