Panorama
Richard Griffith
Richard Griffith(Foto: dpa)

Bekannt als Harry Potters Onkel: Richard Griffith ist tot

Seine wohl bekannteste Rolle war die des Vernon Dursley in den Harry-Potter-Filmen. Für die Darstellung des griesgrämigen Onkels erhielt er international viel Anerkennung. Jetzt starb Richard Griffith. Der 65-Jährige wachte nach einer Herzoperation nicht mehr auf.

Griffith in seiner Rolle als Lehrer in "The History Boys".
Griffith in seiner Rolle als Lehrer in "The History Boys".(Foto: AP)

Der britische Schauspieler Richard Griffith ist tot. Bekannt wurde er durch seine Rolle als böser Onkel Vernon Dursley in den Harry-Potter-Filmen. Griffith sei nach Komplikationen bei einer Herzoperation gestorben, berichteten britische Medien. Er wurde 65 Jahre alt.

Während er in seiner Heimat vor allem durch zahlreiche Nebenrollen schon früh bekanntwurde, erreichte er in den vergangenen Jahren als Vernon Dursley, der seinen Neffen Harry Potter terrorisiert, weltweit Berühmtheit. Ein Glanzstück gelang ihm in dem britischen Kultfilm "Withnail & I", in dem er einen Homosexuellen spielt und für reichlich Chaos sorgt. Zu erleben war er ebenfalls  in "Die Geliebte des französischen Leutnants" an der Seite von Meryl Streep und Jeremy Irons sowie in "Tess und ihr Bodyguard" neben Shirley MacLaine und Nicolas Cage oder in "Sleepy Hollow" neben Johnny Depp und Miranda Richardson.

Für seine Rolle des homosexuellen Lehrers Hector in dem erfolgreichen Theaterstück "The History Boys" von Alan Bennett erhielt Griffith insgesamt fünf Auszeichnungen. Am Silvestertag 2007 wurde er von Queen Elizabeth II. zum Officer des "Order of the British Empire" ernannt.

 Potter-Darsteller Radcliffe erklärte, er sei stolz, Griffiths gekannt zu haben: "Richard war in den wichtigsten Momenten meiner Karriere an meiner Seite."

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen