Panorama
Stolz: Pranav Dhanawade brach den Rekord des Briten Arthur Collins.
Stolz: Pranav Dhanawade brach den Rekord des Briten Arthur Collins.(Foto: AP)

Über 1000 Punkte in einer Runde: Schüler bricht 117-jährigen Kricket-Rekord

Der 15-jährige Pranav Dhanawade knackt bei einem Schulturnier einen historischen Rekord. Er erlangt 1009 Punkte in einem Inning und übertrifft die bisherige Rekordzahl damit deutlich. Lob erhält der Junge auch von einem berühmten Kricket-Star.

Ein indischer Schüler hat einen 117 Jahre alten Rekord beim Kricket gebrochen. Der 15-jährige Pranav Dhanawade aus Mumbai machte bei einem Innings, wie ein Spieldurchgang beim Kricket heißt, 1009 Punkte und übertraf damit deutlich die bisherige Rekordzahl von 628 Punkten, die seit 1899 niemand übertroffen hatte. Der Sohn eines Motorrikscha-Fahrers löste mit seinem Rekord einen Sturm der Begeisterung auf Twitter aus. "Ich gratuliere Pranav Dhanawade dazu, als erster 1000 Punkte in einem Innings gemacht zu haben", schrieb Indiens Kricket-Star Sachin Tendulkar. "Gut gemacht, arbeite hart. Du brauchst neue Höhepunkte."

Die 1009 Punkte erzielte der Teenager innerhalb von insgesamt 395 Minuten an zwei Tagen bei einem Schulturnier: Am Montag übertraf er mit 652 Punkten bereits den Rekord, bis zum Mittag durchbrach er die 1000-Punkte-Marke. "Ich habe schon immer gut getroffen", sagte Dhanawade der "Hindustan Times". "Aber als ich anfing, habe ich nicht daran gedacht, den Rekord zu brechen." Als er die 300 erreichte, habe sein Trainer ihn angefeuert, weiterzumachen. Er habe aber nur den indischen Rekord von 546 Punkten im Kopf gehabt, sagte der Teenager. "Ich kannte den Weltrekord nicht."

Bereits vor dem Erreichen der 1000-Punkte-Marke lief Twitter bei den Kricket-begeisterten Indern heiß. Viele Fans posteten immer wieder die Treffer, bis die Zahl schließlich 1009 erreichte. "Die Zahlen sind einfach unglaublich", schrieb der Kricketspieler Harbhajan Singh. Der bisherige Rekordhalter war der Brite Arthur Collins.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen