Panorama
Ein Modell auf einer Schmuckmodenschau in Singapur, einem der reichsten Staaten der Welt.
Ein Modell auf einer Schmuckmodenschau in Singapur, einem der reichsten Staaten der Welt.(Foto: REUTERS)

Die unglücklichsten Menschen der Welt: Singapurer lachen kaum

2010 liegt Singapur noch im Mittelfeld des Glücksindex des Meinungsforschungsinstituts Gallup. Jetzt stürzt es auf den letzten Rang ab. Auch die Deutschen sind dieser Tage weniger glücklich. Sie fallen gar hinter das Bürgerkriegsland Mali.

Die Bürger des hochentwickelten Singapur sind laut einer Studie die unglücklichsten Menschen der Welt. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup zeigten sich die Befragten aus dem reichen Stadtstaat in Südostasien trauriger als Menschen aus dem Irak oder Afghanistan. Von den 148 Staaten, in denen die Glücksstudie vorgenommen wurde sind die Lateinamerikaner laut der Umfrage am glücklichsten, Deutschland liegt im oberen Drittel.

Die Teilnehmer mussten auf fünf Fragen antworten, darunter "Haben Sie gestern gelächelt oder gelacht?" und "Finden Sie, dass Sie gestern mit Respekt behandelt wurden?". In Singapur, das gemessen am Pro-Kopf-Einkommen zu den fünf reichsten Ländern der Welt zählt, wurden die fünf Fragen nur zu 46 Prozent mit "Ja" beantwortet. Die Afghanen kamen mit 55 Prozent auf den 136. Platz und lagen damit noch vor Serbien (52 Prozent). In Deutschland äußerten sich die Befragten zu 74 Prozent positiv - weniger als im westafrikanischen Mali, das 77 Prozent erreichte. Die Bundesrepublik landet auf Platz 47. Vor zwei Jahren lag Deutschland noch auf Rang 33.

In Lateinamerika sind die Menschen laut der Studie am positivsten eingestellt. Spitzenreiter ist Panama mit 85 Prozent positiver Antworten. Acht der zehn Staaten mit den glücklichsten Menschen liegen in Lateinamerika und der Karibik. Die anderen zwei Staaten unter den Top Ten sind Thailand (83 Prozent) und die Philippinen (82 Prozent). Gallup hatte bereits im November eine Studie veröffentlicht, nach der die Menschen in Singapur am gefühllosesten sind.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen