Panorama
Im vergangenen Jahr wurden in Texas 13 Todeskandidaten hingerichtet.
Im vergangenen Jahr wurden in Texas 13 Todeskandidaten hingerichtet.(Foto: picture alliance / dpa)

Zweite Vollstreckung in diesem Jahr: Texas richtet verurteilten Mörder hin

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr vollstreckt Texas ein Todesurteil. Ein 35-Jähriger Mörder wird mit einer Giftspritze getötet, sein Gnadengesuch lehnt das Gericht ab. Die letzte Hinrichtung in Texas wird es 2016 wohl nicht gewesen sein.

Im Texas ist ein verurteilter Mörder hingerichtet worden. Der 35-Jährige J. Freeman wurde am Abend im Gefängnis Huntsville mit einer Giftspritze hingerichtet, wie die "Texas Tribune" unter Berufung auf die Justizbehörde berichtete. Es handelt sich bereits um die zweite Hinrichtung in dem US-Bundesstaat und die vierte landesweit in diesem Jahr.

Der Mann war 2007 von einem Jagdaufseher beim Wildern erwischt worden. Er floh und lieferte sich eine 90 Minuten lange Verfolgungsjagd mit der Polizei. Anschließend stoppte er seinen Wagen und eröffnete das Feuer - ein Polizist kam dabei ums Leben.

Der Oberste Gerichtshof in Washington hatte eine Begutachtung seines Falls abgelehnt und am Montag wies auch die zuständige Behörde in Texas ein Gnadengesuch zurück. 2015 wurden in Texas 13 Todeskandidaten hingerichtet, für 2016 sind nach Angaben der Justizbehörde noch 8 weitere Hinrichtungen geplant.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen