Panorama

Ein Date für ein Glas voll Pennies: Vierjähriger rettet Mamas Valentinstag

Der Valentinstag ist der Tag der Verliebten. Was aber, wenn man gerade geschieden und einem so gar nicht nach rosa Herzchen zumute ist? Auch dann kann man einen unvergesslichen Tag erleben.

Emma Schofield aus dem britischen Torqay ist frisch geschieden. Damit sie am Valentinstag trotzdem nicht einsam ist, hat ihr Sohn Max die Gestaltung des Tages übernommen. Offenbar machte der Vierjährige alles richtig.

Schofield beschrieb ihre Sorgen vor dem Tag in einem Facebook-Eintrag. "Alle Geschäfte machen so eine große Sache aus dem Valentinstag, und ich fürchtete mich heimlich, weil ich vor kurzem geschieden wurde und nun mit meinem wundervollen vierjährigen Jungen allein lebe." Sie habe ihren Sohn immer so erzogen, dass er rücksichtsvoll, freundlich und fürsorglich ist und auch die kleinen Gesten schätzen könne.

An diesem Tag bewies Max, dass er verstanden hat, was seine Mama ihm beigebracht hatte. Als sie im Lebensmittelladen waren, sagte er ihr, sie solle ihre Augen schließen. Schofield hatte ein wenig geluschert, um ihren Kleinen im Blick zu behalten. Dann wählte er eine Valentinskarte für sie aus und einen kleinen Bären, der in einem Geschenkbeutel mit ganz vielen Herzen saß.

Aber das war noch nicht alles. Ihr Valentinsessen nahmen die beiden bei Pizza Express ein. Um die besondere Mahlzeit zu bezahlen, hatte Max extra das Glas dabei, in dem er seine Pennies sparte. "Nach einem leckeren Drei-Gänge-Menu wollten wir zahlen. Wir wurden von einer Kellnerin empfangen, die von unserem Dinner-Date zu Tränen gerührt war."

Weil sie von dem engagierten Sohn so beeindruckt war, erließ sie den beiden auch noch die Rechnung und schenkte ihnen das Essen. "Diese äußerst freundliche Geste ließ mich vor Glück weinen und erfüllte meinen Sohn mit reiner Freude", schrieb Schofield über diesen Moment. Dazu veröffentlichte sie ein Foto, das sie mit ihrem Sohn und der Rechnung zeigt.  

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen