Panorama
(Foto: AP)

Vier Tote, viele Verletzte: Zug rast in Veteranenparade

Ein Zug ist im US-Bundesstaat Texas in eine Parade von Kriegsveteranen gerast und hat vier Menschen in den Tod gerissen. Wie die Lokalzeitung "The Midland Reporter-Telegram" berichtete, wurden bei dem Unfall zudem 16 Menschen verletzt, einige von ihnen schwer.

Das Unglück ereignete sich am späten Nachmittag in der Nähe der Stadt Midland in Westtexas. Die Eisenbahn sei in einen Umzugswagen der Parade gefahren, auf dem sich zahlreiche Veteranen und ihre Ehefrauen befanden.

Von  den 16 Verletzten befänden sich mehre in kritischem Zustand, hieß es weiter. Völlig unklar war, warum es zu der Kollision kam. Alle weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Veteranenfests wurden abgesagt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen