Panorama
Die Wahrscheinlichkeit, beim Lotto den Jackpot zu knacken, ist verschwindend gering.
Die Wahrscheinlichkeit, beim Lotto den Jackpot zu knacken, ist verschwindend gering.(Foto: picture alliance / dpa)

Riesenjackpot im US-Lotto: Zweiter Gewinner meldet sich

192,5 Millionen Dollar streicht der zweite Gewinner des zweitgrößten Jackpots in der US-Lottogeschichte ein. Wohlgemerkt: Bei der Summe sind die Steuern bereits abgezogen. Der Mann ist in den Dreißigern - er hat also vermutlich noch ein schönes Leben vor sich.

Zehn Tage nach dem Knacken des zweitgrößten Jackpots der US-Lottogeschichte hat sich auch der zweite Gewinner gemeldet. Nach US-Medienberichten wird der junge Mann aus dem Staat Arizona, dessen Name zunächst nicht bekanntgegeben wurde, vor Abzug von Steuern um 192,5 Millionen Dollar (etwa 150 Millionen Euro) reicher sein.

Der Mann in den Dreißigern, der sich am Freitag meldete, will demnach einen Teil des Geldes für wohltätige Zwecke ausgeben. Die andere Hälfte der Gewinnsumme ging bereits an ein Ehepaar aus Missouri, einen Mechaniker und seine arbeitslose Frau.

Im Ende November geknackten Jackpot der Powerball-Lotterie im US-Staat Iowa steckten insgesamt 587,6 Millionen Dollar. Weil sich beide Gewinner-Parteien für eine Einmalauszahlung statt jährlicher Raten entschieden, schrumpfte die zu teilende Summe auf knapp 385 Millionen Dollar. Von dem verbleibenden Betrag in Höhe von je 192,5 Millionen Dollar müssen die Gewinner dem Sender CNN zufolge noch etwa 67 Millionen Dollar an den Fiskus abgeben.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen