Politik
Großtbritannien fliegt Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien und im Irak.
Großtbritannien fliegt Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien und im Irak.(Foto: picture alliance / dpa)

Exekutionen als Ablenkungsmanöver?: Cameron: IS-Video ist "hoffnungsloses" Zeug

Die Terrormiliz IS droht in einem Video mit Anschlägen in Großbritannien. Darin behaupten die Dschihadisten auch, fünf britische Spione hingerichtet zu haben. David Cameron hat nun eine Antwort für die Extremisten.

Der britische Premierminister David Cameron hat das jüngste Video der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS), in dem angeblich die Exekution von fünf britischen "Spionen" gezeigt wird, als "hoffnungsloses Zeug" und Ablenkungsmanöver von eigenen Gebietsverlusten bezeichnet. In dem am Sonntag aufgetauchten Video droht der IS mit Anschlägen in Großbritannien. Ein Englisch sprechender Dschihadist wendet sich darin direkt an Cameron und nennt ihn einen "Idioten". Nach den Drohungen des IS-Kämpfers wird jeder der fünf Männer mit einem Kopfschuss getötet.

"Das ist hoffnungsloses Zeug von einer Organisation, die wirklich die aller verabscheuungswürdigsten und grauenvollsten Handlungen verübt, das können die Leute heute wieder sehen", sagte Cameron an diesem Montag in London. Der IS verliere Gebiete in Syrien und im Irak, er verliere das Verständnis aller, und das Video zeige ein Mal mehr, "was für einer abscheulichen Organisation wir gegenüberstehen".

Großbritannien beteiligt sich an Luftangriffen gegen den IS in Syrien und im Irak. Premier Cameron sieht sein Land aber auch wegen seiner Toleranz, Demokratie und religiösen Offenheit im Visier der islamischen Extremisten. Aber Großbritannien werde sich niemals "dieser Art von Terrorismus beugen", sagte er. Es könne eine lange Zeit dauern, aber der IS werde besiegt werden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen