Politik
Die Mehrheit der Deutschen hält die Türkei in der Flüchtlingskrise für einen unzuverlässigen Partner.
Die Mehrheit der Deutschen hält die Türkei in der Flüchtlingskrise für einen unzuverlässigen Partner.(Foto: dpa)

"Kein verlässlicher Partner": Deutsche misstrauen der Türkei

Die Türkei ist die große Hoffnung von Kanzlerin Merkel in der Flüchtlingskrise. Die deutsche Bevölkerung hegt einer neuen Umfrage zufolge aber große Zweifel an dem Land - nur Merkel selbst schafft mit ihrer Politik die Trendwende.

Video

In der deutschen Bevölkerung herrscht große Skepsis gegenüber der Türkei. Im ZDF-"Politbarometer" bezweifeln fast 80 Prozent der Deutschen, dass sie ein verlässlicher Partner für die Europäische Union in der Flüchtlingskrise ist. Ebenfalls 80 Prozent sind zudem dagegen, sich mit Kritik an Menschenrechtsverletzungen in der Türkei zurückzuhalten, um die Zusammenarbeit zu erleichtern.

Auch dem geplanten Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei stehen die meisten Deutschen skeptisch gegenüber: 64 Prozent der Befragten hegen Zweifel, nur 27 Prozent befürworten ihn. Der Plan sieht vor, dass die Türkei sechs Milliarden Euro für die Flüchtlingsversorgung erhält und nach Griechenland kommende Flüchtlinge wieder zurücknimmt. Die EU soll im Gegenzug syrische Flüchtlinge aus der Türkei aufnehmen.

Mit Blick auf die Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik bleiben die Deutschen gespalten. Eine knappe Mehrheit von 53 Prozent befürwortet ihre Pläne, 42 Prozent sind dagegen. Damit hat Merkel die Trendwende allerdings geschafft: Im Februar waren noch 50 Prozent der Menschen gegen und nur 47 Prozent für ihren Kurs. Angesprochen auf die unterschiedlichen Standpunkte in der Flüchtlingspolitik waren 67 Prozent der Befragten der Meinung, dass sich eher Merkel als CSU-Chef Horst Seehofer durchsetzen wird.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen