Politik
Wolfgang Schäuble sieht sich mit Vorwürfen vonseiten Sigmar Gabriels konfrontiert.
Wolfgang Schäuble sieht sich mit Vorwürfen vonseiten Sigmar Gabriels konfrontiert.(Foto: picture alliance / Carolyn Kaste)
Dienstag, 24. Oktober 2017

"Scherbenhaufen" Europa: Gabriel: Schäuble trägt Verantwortung

Sigmar Gabriel rechnet mit Wolfgang Schäubles Finanzpolitik ab. Die habe "große Teile Europas gegen uns aufgebracht", so der SPD-Politiker. Schäuble habe Europa in einen "Scherbenhaufen" verwandelt.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel erhebt schwere Vorwürfe gegen den scheidenden Finanzminister Wolfgang Schäuble. Gabriel wirft dem CDU-Politiker vor, Europa in einen "Scherbenhaufen" verwandelt zu haben, "der jetzt von anderen wieder mühsam zusammengesetzt werden muss". "In Europa ist es Schäuble gelungen, nahezu alle EU-Mitgliedsstaaten gegen Deutschland aufzubringen", sagte Gabriel den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND). "Deutschland gilt als Oberlehrer, der anderen immer wieder Vorschriften zum Sparen machen will.“

Natürlich habe Schäuble "vieles richtig gemacht", räumte Gabriel dem RND gegenüber ein. "Aber durch seine Starrsinnigkeit und seine finanzpolitische Orthodoxie hat er nicht nur große Teile Europas gegen uns aufgebracht, sondern auch im Internationalen Währungsfonds für erheblichen Zündstoff gesorgt." Dabei habe es in Wahrheit nicht einmal Deutschland geschafft, seine Reformen ohne neue Schulden zu machen. "Schäuble verlangt von anderen trotzdem das Gegenteil", kritisierte der SPD-Politiker.

Schäuble habe sicher auch große Verdienste für die deutsche Finanzpolitik, allerdings sei er in einer Zeit niedrigster Zinsen Finanzminister gewesen, führte Gabriel weiter aus. "Er hat ja den guten Haushalt der Tatsache zu verdanken, dass Deutschland pro Jahr 20 Milliarden Euro an Zinsen spart."

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen