Politik
Video

Ex-Außenminister: Guido Westerwelle ist tot

Guido Westerwelle ist gestorben. Der frühere Außenminister und FDP-Chef erlag den Folgen seines Krebsleidens, wie die Westerwelle Foundation mitteilt. Er wurde 54 Jahre alt.

Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle ist tot. Der frühere FDP-Vorsitzende starb im Alter von 54 Jahren an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung. Dies teilte die Westerwelle Foundation in Berlin mit. "Wir haben gekämpft. Wir hatten das Ziel vor Augen. Wir sind dankbar für eine unglaublich tolle gemeinsame Zeit. Die Liebe bleibt", werden Westerwelle und sein Partner Michael Mronz zitiert.  Im Auswärtigen Amt wurden die Flaggen auf halbmast gesetzt.

Die Blutkrebserkrankung Westerwelles war 2014 festgestellt worden. Im November vergangenen Jahres hatte er in Fernsehauftritten über seine Krankheit gesprochen und sein Buch "Zwischen zwei Leben" vorgestellt. Seit mehreren Monaten befand sich der Rheinländer jedoch wieder zur Behandlung im Krankenhaus, was offiziell mit einer "Medikamentenumstellung" begründet wurde. Seither war Westerwelle kaum noch in der Öffentlichkeit zu sehen gewesen.

Westerwelles Tod löste Trauer und Bestürzung aus. Der jetzige FDP-Chef Christian Lindner meinte: "Mir fehlen die Worte. Guido hat so gekämpft. Die Trauer ist groß." Bundesinnenminister Thomas de Maizière sagte: "Die Nachricht ist sehr, sehr bitter. Guido Westerwelle war ein besonders liebenswürdiger, zuvorkommender und selbstkritischer Mensch." Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, würdigte Westerwelle als "eine prägende Figur". Grünen-Chef Cem Özdemir schrieb auf Twitter: "Wir sind sehr bestürzt über den Tod von Guido Westerwelle." "Ein trauriger Tag.", twitterte Gesundheitsminister Hermann Gröhe.

Kanzlerkandidat der FDP

Der promovierte Jurist Westerwelle war von 2001 bis 2011 FDP-Chef und von 2009 bis 2013 Bundesaußenminister der schwarz-gelben Bundesregierung. Bereits 1980 war er in die FDP eingetreten. Unter den Vorsitzenden Klaus Kinkel und Wolfgang Gerhardt war er Generalsekretär der Liberalen. 2002 trat er als Kanzlerkandidat an - ein Novum in der FDP-Geschichte.

Westerwelle saß für die Liberalen von 1996 bis 2013 im Deutschen Bundestag. Nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament gründete er zusammen mit dem Unternehmer Ralph Dommermuth die Westerwelle Foundation - Stiftung für Internationale Zusammenarbeit.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen