Politik
Kim Jong Un sieht die Alliierten als Aggressoren.
Kim Jong Un sieht die Alliierten als Aggressoren.(Foto: AP)
Dienstag, 29. August 2017

UN-Botschafter schimpft über USA: Nordkorea warnt vor "starker Explosion"

Der neuerliche Raketentest Nordkoreas alarmiert naturgemäß ganz besonders Japan, aber auch die USA und selbst China. Und was sagt das Regime? Lässt seinen Botschafter bei den UN sprechen. Der hat seine ganz eigene Sichtweise.

Nordkorea hat nach seinem neuesten Raketentest die Spannungen auch mit verbalen Attacken gegen die USA weiter verstärkt. Der UN-Botschafter des abgeschotteten Landes, Han Tae Song, warf der Regierung in Washington vor, die koreanische Halbinsel auf eine "extrem starke Explosion" zuzutreiben.

Daher habe sein Land "jedes Recht, mit harten Gegenmaßnahmen sein Recht auf Selbstverteidigung in Anspruch zu nehmen", sagte er auf einer Abrüstungskonferenz der Vereinten Nationen in Genf. "Die USA sollten komplett die Verantwortung für die katastrophalen Konsequenzen tragen, die daraus folgen." Han sprach den neuen Raketentest nicht direkt an, verwies jedoch auf ein gemeinsames Militärmanöver der USA und Südkoreas.

Nordkorea hatte zuvor eine Rakete abgefeuert, die über Japan flog und östlich der Insel Hokkaido im Pazifik niederging. Die Regierung in Tokio kritisierte den Test scharf. Im Laufe des Tages wird der UN-Sicherheitsrat zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen.

US-Präsident Donald Trump verurteilte den jüngsten Raketentest durch Nordkorea scharf und warnte das Regime in Pjöngjang. "Die Welt hat Nordkoreas jüngste Nachricht laut und deutlich gehört: Dieses Regime hat seine Verachtung für seine Nachbarn, für alle Mitglieder der Vereinten Nationen und für einen Mindeststandard an akzeptablem Verhalten signalisiert", sagte Trump in Washington. Solch "bedrohende" Aktionen erhöhten nur die Isolation Nordkoreas. "Alle Optionen sind auf dem Tisch", fügte er hinzu. Auch die EU verurteilte den Raketentest und zeigte sich zu weiteren Sanktionen bereit.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen