Politik
Aus der Karibik in den grauen europäischen Winter: Ségolène Royal und Raúl Castro (2.v.l). vor dem Triumphbogen in Paris.
Aus der Karibik in den grauen europäischen Winter: Ségolène Royal und Raúl Castro (2.v.l). vor dem Triumphbogen in Paris.(Foto: AP)

Neuanfang mit Kuba?: Paris empfängt Raúl Castro

Historischer Staatsbesuch in Paris: Mit viel Pomp und militärischen Ehren bereitet die französische Regierung dem Präsidenten der kommunistisch geführten Karibikinsel Kuba einen imposanten Empfang in der Stadt der Liebe.

Kubas Präsident Raúl Castro ist am Pariser Triumphbogen zu einem historischen Staatsbesuch in Frankreich empfangen worden. Umweltministerin Ségolène Royal begrüßte den 84-Jährigen am Vormittag mit militärischen Ehren, wie ein Sprecher des Außenministers sagte.

Die Prachtstraße Champs-Élysées war zu diesem Anlass mit den Fahnen Kubas und Frankreichs geschmückt worden. Castro wird am späten Nachmittag bei Präsident François Hollande im Élyséepalast erwartet, nach der Unterzeichnung von Vereinbarungen steht auch ein Staatsbankett auf dem Programm.

Der letzte Besuch eines kubanischen Präsidenten in Frankreich liegt mehr als 20 Jahre zurück. Castros Reise unterstreicht die langsame Öffnung des kommunistischen Inselstaats und seine sich wandelnde Position auf der internationalen Bühne nach dem Ende der Eiszeit mit den USA. Frankreich ist zum wichtigsten europäischen Ansprechpartner der Regierung in Havanna aufgestiegen und will die Wirtschaftsbeziehungen mit Kuba weiter ausbauen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen