Politik
Seit 2006 gab es bereits sechs Sanktionsrunden gegen Nordkorea.
Seit 2006 gab es bereits sechs Sanktionsrunden gegen Nordkorea.(Foto: dpa)
Dienstag, 28. Februar 2017

"Unverantwortliches Verhalten": UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkorea

Mit immer neuen Provokationen fordert das nordkoreanische Regime die globale Gemeinschaft heraus, zuletzt mit dem Test einer Mittelstreckenrakete. Für die Versuche Pjöngjangs, die verhängten Sanktionen zu unterlaufen, hagelt es sogar Kritik aus China.

Der UN-Sicherheitsrat hat Nordkorea am Montag für seine fortlaufenden Versuche verurteilt, gegen das Land verhängte internationale Sanktionen zu unterlaufen. Bei einem Treffen des Gremiums hinter verschlossenen Türen in New York wurde das Verhalten der Führung in Pjöngjang als "unverantwortlich und provokativ" bezeichnet. Die Erklärung wurde auch von Nordkoreas engstem Verbündeten China mitgetragen.

Der UN-Sicherheitsrat habe die "Bedeutung der vollen Einhaltung" der UN-Sanktionsresolutionen betont, sagte der amtierende Ratspräsident, der ukrainische UN-Botschafter Wolodimir Jeltschenko. UN-Experten hatten in der vergangenen Woche in einem Bericht Sanktionsverletzungen Nordkoreas zusammengetragen. In dem Dossier heißt es, dass Pjöngjang in "zunehmend ausgeklügelter" Weise von der UNO verfügte Handelsschranken und Bankensperren umgehe.

Keine Kohleexporte mehr nach China

Der UN-Sicherheitsrat hatte die Sanktionen gegen Nordkorea im November abermals verschärft. Das Gremium reagierte damit auf einen weiteren Atomwaffentest des Landes. Die Strafmaßnahmen legen unter anderem für Nordkoreas Kohleexport nach China eine Obergrenze fest, mit der die Einnahmen um 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sinken.

Durch die Maßnahme soll das Land um die Deviseneinnahmen gebracht werden, die es zur Finanzierung seines Waffenprogramms braucht. Dennoch provozierte Nordkorea die Weltgemeinschaft Anfang Februar erneut, diesmal mit dem Test einer Mittelstreckenrakete. China verhängte daraufhin einen vollständigen Stopp seiner Kohleimporte aus dem Land bis Jahresende.

Seit dem ersten Atomwaffentest Nordkoreas im Jahr 2006 beschloss der UN-Sicherheitsrat bereits sechs Sanktionsrunden gegen das Land.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen