Politik
Donnerstag, 02. Februar 2012

"Danke, Donald": Trump entscheidet sich für Romney

Alle wollen Trump, sagt Trump. Romney hat ihn nun.
Alle wollen Trump, sagt Trump. Romney hat ihn nun.(Foto: REUTERS)

Immobilien-Tycoon Donald Trump hat seine Unterstützung für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney erklärt. Ursprünglich hatte der 65-jährige Multimilliardär selbst mit einer Kandidatur kokettiert.

"Ich habe die Ehre und das Privileg, meine Unterstützung für Mitt Romney bekanntzugeben", sagte Trump bei einem kurzen Auftritt mit Romney in einem Trump-Hotel in Las Vegas. Romney werde "nicht zulassen, dass diesem Land, das wir alle lieben, immer weiter schlechte Dinge passieren".

"Danke, Donald", sagte Romney."Es gibt Dinge, von denen man denkt, dass sie niemals im Leben passieren würden." Noch am Montag hatte Trump in einem Interview gesagt, er wisse nicht, wenn er unterstützen solle, Romney oder dessen schärfsten Rivalen Newt Gingrich. "Ich mag beide", sagte der skurrile Gastgeber einer Reality-Show im US-Fernsehen. "Sie wollen beide meine Unterstützung."

Die Unterstützung für Romney kommt eher überraschend. Die US-Medien waren davon ausgegangen, dass Trump sich hinter Gingrich stellen würde. Noch ist unklar, ob die Unterstützung gut für Romney ist. Eine Umfrage des konservativen Senders Fox News ergab, dass Trump einem Kandidaten eher schaden als nutzen würde.

Quelle: n-tv.de