Politik
Koch-Mehrin hat bislang jede Stellungnahme zu den Plagiatsvorwürfen verweigert.
Koch-Mehrin hat bislang jede Stellungnahme zu den Plagiatsvorwürfen verweigert.(Foto: REUTERS)
Mittwoch, 20. April 2011

Koch-Mehrin schweigt weiter: Uni will bald Ergebnis vorlegen

Der Promotionsausschuss der Uni Heidelberg will bis spätestens Ende Mai seine Bewertung der Dissertation der FDP-Politikerin Koch-Mehrin veröffentlichen. Damit bleibt bis zum Parteitag der FDP Mitte Mai unklar, ob die Vizepräsidentin des Europaparlaments abgeschrieben hat. Das Wiki Vroniplag hat sein Urteil allerdings schon gefällt: Koch-Mehrin sei "des Dopings überführt".

Die Universität Heidelberg will bis Ende Mai die Überprüfung der Plagiatsvorwürfe gegen die FDP-Spitzenpolitikerin Silvana Koch-Mehrin abschließen. Der Promotionsausschuss arbeite zügig und werde spätestens Ende kommenden Monates mit einer Bewertung an die Öffentlichkeit treten, sagte Uni-Sprecherin Marietta Fuhrmann-Koch. In dem Zeitplan enthalten sei auch eine mögliche Anhörung Koch-Mehrins. Diese finde statt, falls sich die Verdachtsmomente erhärten sollten. Die Universität werde dazu aber keine Auskunft geben und auch keine Zwischenstände vermelden.

Dem Wiki Vroniplag zufolge wurden auf 56 und damit knapp 28 Prozent der Seiten von Koch-Mehrins Doktorarbeit Plagiate gefunden. In einem auf der Plattform veröffentlichten Bericht heißt es: "Die zahlreichen textuellen Anpassungen der Plagiate sowie die Tatsache, dass Plagiate über die gesamte Dissertation hinweg zu finden sind, lassen darauf schließen, dass die Textübernahmen kein Versehen waren, sondern bewusst getätigt wurden." Für die Autoren des Berichts stellt sich zudem die Frage, ob es bei der Förderung der Dissertation durch die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung "mit Mitteln des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie zu einer Zweckentfremdung von Steuergeldern gekommen" sei.

Doping gegen Motorrad

"Auch Doping führt zur Disqualifikation."
"Auch Doping führt zur Disqualifikation."(Foto: picture alliance / dpa)

Ein Sprecher der Internetseite sagte der "Frankfurter Rundschau", im Vergleich zur Doktorarbeit des ehemaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg sei die Qualität aber nicht nur wegen des geringeren Anteils der Plagiate, sondern auch wegen deren Umsetzung eine andere. "Wenn wir das mit der Tour de France vergleichen, dann können wir sagen, dass wir Koch-Mehrin des Dopings überführt haben, während Guttenberg auf einem Motorrad davongefahren ist. Aber Doping führt auch zur Disqualifikation."

Koch-Mehrin will sich ihrem Sprecher zufolge weiter nicht zu den Vorwürfen äußern und verweist auf die Universität Heidelberg. Koch-Mehrin hatte dort 1998 unter dem Titel "Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik" eine 227 Seiten umfassende Dissertation über die Lateinische Münzunion verfasst.

Sollte sich abzeichnen, dass der Vizepräsidentin des Europaparlaments der Doktortitel aberkannt wird, wäre dies ein Rückschlag für ihre Ambitionen in der Partei. Die 40-jährige zweifache Mutter ist Mitglied in Präsidium und Bundesvorstand und gilt als Hoffnungsträgerin bei der inhaltlichen und personellen Neuausrichtung der FDP unter dem designierten Vorsitzenden Philipp Rösler. Intern wird nicht damit gerechnet, dass die Prüfung der Doktorarbeit durch die Uni noch vor dem Parteitag Mitte Mai abgeschlossen wird.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen