Politik
Vier der fünf Gesuchten sind bereits ermittelt.
Vier der fünf Gesuchten sind bereits ermittelt.

Silvesternacht in Köln: Verdächtiger Iraker stellt sich

Die Polizei fahndet nach fünf Männern, die in der Silvesternacht Frauen sexuell belästigt haben sollen. Nach Veröffentlichung der Fotos kommen drei der bislang vier gefassten Verdächtigen freiwillig auf die Polizeiwache.

Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos hat sich ein weiterer Verdächtiger aus der Kölner Silvesternacht der Polizei gestellt. Der 20-jährige Iraker habe sich in Begleitung seines Vaters auf einer Wache in Werl im Kreis Soest gemeldet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Köln mit. Er habe angegeben, einer der Gesuchten zu sein.

Der junge Mann ist einer der fünf Verdächtigen, deren Bilder die Polizei am Dienstag veröffentlicht hatte. Damit sind jetzt vier von ihnen ermittelt. Die Männer stehen in Verdacht, Frauen und Jugendliche in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof sexuell belästigt oder beleidigt zu haben.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung der Fahndungsfotos fasste die Polizei am Dienstag einen Verdächtigen, ein weiterer stellte sich freiwillig. Am Mittwoch stellte sich ein 16-Jähriger, der zusammen mit seinem Onkel auf einer Wache in Hannover erschien. Er habe angegeben, einer der Gesuchten zu sein.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen