Politik
Kinder spielen während der Waffenruhe in Aleppo in einem mit Wasser gefüllten Raketenkrater.
Kinder spielen während der Waffenruhe in Aleppo in einem mit Wasser gefüllten Raketenkrater.(Foto: AP)
Donnerstag, 15. September 2016

USA und Russland einig: Waffenruhe hält - und wird verlängert

Seit Montag, Sonnenuntergang, gilt eine Feuerpause in Syrien. Russland und die USA hatten sich darauf verständigt. Erste positive Auswirkungen seien zu spüren, heißt es aus Washington. Nun soll es eine Verlängerung geben.

Die USA und Russland haben sich auf eine Verlängerung der Waffenruhe in Syrien um weitere 48 Stunden geeinigt. Das besprach der amerikanische Außenminister John Kerry in einem Telefonat mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow, wie Kerrys Sprecher Mark Toner sagte. 

Seinen Angaben zufolge hält die Waffenruhe weitgehend. Trotz einzelner Berichte über Verstöße sei die Gewalt im Vergleich zu den vergangenen Wochen deutlich zurückgegangen, erklärte Toner. Die Feuerpause war am Montag mit Sonnenuntergang in Kraft getreten und sollte zunächst für 48 Stunden gelten.

Hält die Vereinbarung für sieben Tage, wollen die USA und Russland in Syrien zusammenarbeiten, um Militärschläge gegen den Islamischen Staat (IS) und die Dschihadisten von Fatah al-Scham (früher: Al-Nusra Front) vorzubereiten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen