Varoufakis ist weg: Ein Feindbild weniger Politik Varoufakis ist weg Ein Feindbild weniger

Die Euro-Finanzminister dürfen durchatmen: Beim nächsten Treffen ist Yanis Varoufakis nicht mehr dabei. Seine Entlassung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung – auch wenn es für Wolfgang Schäuble jetzt nicht leichter wird. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

Die Sieger der Abstimmung. Jetzt muss die Regierung ein Kunststück vollbringen. Der Grexit naht Seid ihr wahnsinnig?

Der Grexit ist wahrscheinlicher geworden. Griechenland und Europa droht eine historische Pleite. Darüber kann sich niemand freuen. Ein Kommentar von Jan Gänger, Athen

Der Grexit naht: Schäuble und Tsipras, Hand in Hand Der Grexit naht Schäuble und Tsipras, Hand in Hand

Die griechische Regierung hat die Wahl: Grexit oder Sparen nach Maßgabe der Institutionen. Nichts hat sich daran seit ihrem Amtsantritt im Januar geändert. Radikale Kompromisslosigkeit in Berlin, Brüssel und Athen drohen Griechenland ins Chaos zu stürzen. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

Griechenland und der Euro: Teil der Lösung, nicht Teil des Problems Griechenland und der Euro Teil der Lösung, nicht Teil des Problems

Griechenland hat gegen seinen Willen 180 Prozent seines derzeitigen Bruttoinlandsprodukts in das Euro-Projekt investiert. Wenn es den Euro jetzt verlassen müsste, würde es auf den Kosten der gescheiterten Wirtschafts- und Währungsunion sitzenbleiben. Ein Kommentar von Theo Kouvakas

Athen vs. Brüssel: Wer lügt? Athen vs. Brüssel Wer lügt?

Von der griechischen Regierung kommen Aussagen, die nicht zu Darstellungen passen, die von der EU-Kommission oder den anderen Regierungen der Eurogruppe verbreitet werden. Eine Seite lügt ganz offensichtlich. Nur welche? Von Hubertus Volmer

Bilderserie
Der Ausgang des Referendums der Griechen über den künftigen Kurs in den Verhandlungen mit den Gläubigern war am Abend des 5. Juli 2015 mit Spannung erwartet worden. Nach dem Referendum So feierten die Griechen ihr "Oxi"

Frenetisch wie den Sieg bei einer Fußballweltmeisterschaft haben die Griechen ihr "Nein" bei dem Referendum gefeiert. Tausende Menschen strömten auf den Platz vor dem Parlament, um Griechenlands neue Rolle im Euro zu zelebrieren. Unklar ist jedoch, welche das ist.