Ratgeber
Video

Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen: Durchblick im Tarifdschungel

Autofahren ist teuer. In Zeiten hoher Spritpreise sind daher Sparmöglichkeiten rund ums Auto gefragt. Auch bei der Kfz-Versicherung lassen sich mit einem Preisvergleich die Ausgaben senken. Hilfe im Dickicht der Tarife versprechen Vergleichsportale im Internet. Doch wo sind tatsächlich die günstigsten Preise zu finden? Und welches dieser Portale bietet den besten Service?

Das Deutsche Institut für Service-Qualität stellte im Auftrag von n-tv zehn Vergleichsportale auf den Prüfstand. Die Untersuchung ergab, dass sich ein Preisvergleich im Internet durchaus lohnt. Allerdings hatten nicht alle Vergleichsportale günstige Versicherungsprämien im Portfolio. Im Test lagen die niedrigsten Tarife bei den jeweils günstigsten Vergleichsportalen zwischen 25 und 42 Prozent unter den Tarifen, die andere Portale als preiswerteste Angebote ermittelten.

Die Untersuchung setzte sich aus verschiedenen Teilbereichen zusammen, die zur Bestimmung des Testsiegers nach obigem Schema zusammengeführt wurden.

Große Unterschiede beim Preisvergleich

Im Test lagen die niedrigsten Tarife bei den jeweils günstigsten Vergleichsportalen zwischen 25 und 42 Prozent unter den Tarifen, die andere Portale als preiswerteste Angebote ermittelten.

"Je nach Automodell und Fahrertyp lässt sich unterschiedlich viel einsparen, wenn man einen Vergleich bei verschiedenen Versicherungsportalen durchführt", erläutert Bianca Möller, Geschäftsführerin des Marktforschungsinstituts. "Beispielsweise betrug der maximale Preisunterschied zwischen den Portalen beim Testprofil einer Familie mit einem 5er BMW immerhin 415 Euro."

Für die Jahresprämien bei anderen Kundenprofilen ergaben sich dagegen teils deutlich geringere Differenzen.

Check24 setzte sich bei der Preisanalyse an die Spitze. Das Vergleichsportal lieferte insgesamt die günstigsten Tarife und ermöglichte Verbrauchern so Einsparungen von bis zu 42 Prozent. Für neun der zwölf Testprofile zeigte das Portal das jeweils preiswerteste Angebot.



Den zweiten Rang belegte Finanzen.de. Die ausgewiesenen niedrigsten Prämien gehörten auch im Mitbewerbervergleich zu den günstigsten. Im Nutzerprofil "Single" war es möglich, bis zu neun Prozent der Jahresprämie einzusparen, wenn die Versicherung bei Finanzen.de statt beim teuersten Portal abgeschlossen wurde.



Transparo positionierte sich sehr knapp dahinter auf Rang drei und punktete wie Finanzen.de mit Einsparungen bis zu rund neun Prozent. Für die Hälfte der Testprofile hatte Transparo die jeweils günstigste Versicherung im Portfolio.

Service mit Licht und Schatten

Auch beim Service der Vergleichsportale zeigte sich ein klares Gefälle. Einige Anbieter überzeugten mit einem guten Internetauftritt, der über Versicherungsfragen aufklärte, Kontaktadressen gut sichtbar platzierte und den Umfang des eigenen Angebots offen legte. Andere Portale waren dagegen wenig informativ und bedienerfreundlich gestaltet.

Auch Leistungen wie eine Preisgarantie oder Kundenbewertungen zu den Angeboten fanden sich nicht immer. Vor allem der Umgang mit persönlichen Daten ließ teilweise zu wünschen übrig. So war ein Tarifvergleich nicht immer anonym möglich.

"Bei einigen Portalen mussten die Nutzer sogar vorher einwilligen, dass ihre gesamten Kontaktdaten weitergegeben werden", so Serviceexpertin Möller.

Zu wenig Kundenorientierung zeigte sich auch bei der Bearbeitung von E-Mail-Anfragen, etwa zum Versicherungswechsel oder zur Aktualität der angebotenen Tarife. Jede dritte Anfrage wurde gar nicht beantwortet. Außerdem stellten zwar alle Portale eine kostenfreie Rufnummer zur Verfügung, blieben allerdings in der telefonischen Beratung oft zu unverständlich und unprofessionell.

Check24 bot den besten Service. Vor allem der Internetauftritt überzeugte durch verständliche und umfassende Informationen. Die Seite beinhaltete zahlreiche spezielle Funktionen und Leistungen wie eine Preisgarantie, redaktionelle Informationen oder Kundenbewertungen der Tarife. Der Versicherungsvergleich war anonym möglich und die eingegebenen Daten wurden über eine SSL-Verschlüsselung sicher übertragen. Eine auf der Startseite veröffentlichte Telefonnummer erleichterte die Kontaktaufnahme. Auch am Telefon zeigten die Mitarbeiter einen guten Service und informierten die Anrufer vollständig und korrekt zu Themen der Kfz-Versicherung und zum Portal. Anfragen per E-Mail beantwortete das Unternehmen freundlich und gut verständlich.

Rang zwei belegte Financescout24. Das Portal bot die beste Internetseite mit gut aufbereiteten umfangreichen Informationen und einem benutzerfreundlichen und anonymen Tarifvergleich. Die Website überzeugte mit hilfreichen Inhalten wie einem Kfz-Versicherungs-Lexikon sowie mit guten Kontaktmöglichkeiten wie einer Rückruf-Funktion. Beim Telefon- und E-Mail-Test schnitt Financescout24 jeweils befriedigend ab. Positiv waren hier kurze Wartezeiten mit durchschnittlich nur neun Sekunden bis zum Gespräch sowie freundliche E-Mail-Antworten mit gutem Kommunikationsstandard.

Drittplatzierter wurde Toptarif. Ursächlich hierfür waren der gute Internetauftritt sowie die beste E-Mail-Bearbeitung. Das Unternehmen beantwortete sämtliche E-Mails und ging dabei stets vollständig auf alle Bestandteile der Anfrage ein. Darüber hinaus überzeugte das Portal durch seinen nutzerfreundlichen Tarifrechner, der die Eingaben verschlüsselt übertrug und einen Versicherungsvergleich ohne persönliche Daten ermöglichte. Eine Preisgarantie sowie die Angabe der Telefonnummer und E-Mail-Adresse auf der Startseite stellten weitere Pluspunkte dar. Im telefonischen Kontakt mussten Interessenten allerdings mit langen Wartezeiten bis zur Gesprächsannahme sowie mit mehrmaligen Anwahlversuchen rechnen.

Die Gesamtsieger im Überblick

Testsieger der Studie und somit "Bestes Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen 2012" wurde Check24. Das Portal verfügte über die günstigsten Tarife. Die preiswertesten Jahresprämien waren bei Check24 bis zu 42 Prozent niedriger als die der teuersten Portale. Auch der Service stimmte hier. Die Internetseite bot zahlreiche spezielle Leistungen wie zum Beispiel eine Preisgarantie für die ermittelten Tarife. Darüber hinaus ermöglichte das Portal einen sicheren und anonymen Versicherungsvergleich.

Dank der zweitgünstigsten Tarife positionierte sich Finanzen.de auch im Gesamtergebnis auf Rang zwei. Das Portal hatte für die Hälfte der abgefragten Testprofile mit die niedrigsten Jahresprämien im Angebot und ermöglichte Verbrauchern dadurch Einsparungen von bis zu neun Prozent. Der Service des Portals überzeugte vor allem durch die sehr gute E-Mail-Beantwortung, die sich durch Schnelligkeit und Kompetenz auszeichnete.

Als Drittplatzierter ging Aspect Online aus der Untersuchung hervor. Die angezeigten günstigsten Jahresprämien gehörten auch im Mitbewerbervergleich regelmäßig zu den niedrigsten. So war das Unternehmen bei fünf der zwölf Testprofile unter den preiswertesten Anbietern. Im Servicetest sammelte das Portal Pluspunkte durch die schnelle Bearbeitung der E-Mail-Anfragen sowie einen informativen Internetauftritt. Die Website bot einen hohen Standard an Funktionen und Leistungen wie beispielsweise eine mobile Version des Portals und eine gut erkennbare SSL-Verschlüsselung bei der Tarifabfrage.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen