Ratgeber
So sieht er aus, der Null-Euro-Schein.
So sieht er aus, der Null-Euro-Schein.(Foto: Quelle: gott.net)
Dienstag, 23. Mai 2017

EZB stellt die Glaubensfrage: Gibt es einen Null-Euro-Schein?

5-, 10-, 20-, 50-, 100- oder 500-Euro Noten kennt wohl jeder. Aber einen Null-Euro-Schein? Ist das der endgültige Abgesang auf die Gemeinschaftswährung? Mitnichten, ein entsprechender Schein existiert tatsächlich - ganz offiziell.

Im April wurde der neue 50-Euro-Schein als vierte Banknote der sogenannten Europa-Serie in allen 19 Mitgliedstaaten des Euro-Raums in Umlauf gebracht. Dieser ergänzt die bereits eingeführten neuen 5-, 10- und 20-Euro-Scheine. Doch nun herrscht Verwirrung, denn es sind plötzlich "Null-Euro-Scheine" aufgetaucht. Und sie sehen aus wie echte Zahlungsmittel: das Material, Wasserzeichen, Kupferstreifen, Hologramm, transparentes Fenster - sämtliche Produkt- und Sicherheitsmerkmale echter Euro-Scheine sind vorhanden. Nur die Werteinheit ist mit "Null" angegeben. Handelt es sich um eine Fälschung?

Mitnichten, denn der Schein ist offiziell von der Europäischen Zentralbank (EZB) genehmigt worden, auch im Umlauf und bei Sammlern sehr begehrt. Bezahlen kann man damit allerdings nicht. Was auch? Waren für null Euro gibt es nicht und die wichtigsten Dinge im Leben sollten gratis sein. Womit wir beim Glauben wären - denn die EZB hat sich anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums erstmals bereiterklärt, auch religiöse Bezüge in Text und Bild auf einem Sonderschein zu genehmigen. Und so hat die Initiative "gott.net" die besondere Banknote in Auftrag gegeben und in einer Gesamtstückzahl von 10.000produzieren lassen.

Der Geldschein wurde am Nachmittag während eines ökumenischen Gottesdienstes in Dülmen vorgestellt. Seitdem vertreibt das Internetportal ihn für zwei Euro zum Selbstkostenpreis. Die Seite will den "wertlosen Geldschein" als ein Bild für Gottes Gnade verstanden wissen, die er ohne Gegenleistung schenkt - sozusagen für null Euro. Es sei "mit Sicherheit der weltweit einzige Geldschein mit dem Titel: 'Gottes Gnade gibt es umsonst'", heißt es in einer Mitteilung. Auf der Banknote ist Martin Luther selbst und sein Denkmal in Wittenberg abgebildet. Außerdem ziert sie die Aussage des Reformators: "So viel Glauben du hast, so viel Lachen hast du".

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen