Ratgeber
Video
Samstag, 19. April 2014

Für den ganz besonderen Urlaub: Online-Plattformen für Luxus-Apartments

Städte-Trips werden immer beliebter. Und dann stellt sich die Frage: Wo übernachte ich? Couch-Surfen in einer Studentenbude? Irgendein Standardhotel? Oder was Ausgefallenes wie ein Baumhaus oder ein 200qm-Design-Loft. Wer sich nicht entscheiden kann, dem helfen Internetportale, die sich auf Highclass-Apartments spezialisiert haben.

Eine Baustelle im Berliner Grunewald. Hier entstehen zwei Baumhäuser aus Holz -  das neueste Projekt von Kolja Stegemann. In ca. 2 Monaten sollen die Gebäude fertig sein und dann wird er sie auf seinem Internetportal Suite030 anbieten. Für 196 Euro die Nacht. Das Portal vermittelt stilvolle High-Class-Apartments zum Übernachten auf Zeit. Wer für seinen nächsten Städtetrip das Besondere sucht, hier findet er ein passendes Angebot.

Die Wohnungen sind mit stilvollen Designermöbeln oder Kunstwerken eingerichtet, andere haben riesige Dachterrassen, schwärmt Kolja Stegemann, Betreiber der Internet-Plattform :  “Es geht uns nicht darum, nur Luxus zu repräsentieren, sondern eher eine selection of the best aus der Stadt darbieten zu können. Das sind dann eben das, was wir uns vielleicht gleich auch anschauen, ausgefallene Objekte wie ein Hausboot, wie ein Baumhaus, ein Carloft. Es gibt sehr mondäne Dachgeschosswohnungen, das kann alles in diesem Radius beinhalten. “

Hochwertige Angebote auf dem Vormarsch

Eines der beliebtesten Objekte, ein Hausboot in der Rummelsburger Bucht. Ein Highlight vor allem durch die Lage. Vis-à-vis ist gleich der Alexanderplatz und der Fernsehturm. Mit einem  Katzensprung ist man in Friedrichshain oder Kreuzberg.

Die Onlinevermittlung von Privatunterkünften boomt. Während Portale wie airbnb oder House Trip ein breites, meist auch günstiges Angebot an Wohnungen liefern, entwickelt sich parallel auch der Markt für das Besondere. Auf der Seite „Urlaubsarchitektur“ findet man architektonisch besonders ausgefallene Ferienhäuser. Chez Cliché dagegen bietet handverlesene Apartments in Wien. Die Betreiber des Portals erfinden zum jeweils besonderen Flair der Wohnung einen virtuellen Gastgeber, in dessen Leben man sich für eine kurze Zeit einnisten kann.

Suite030 ist seit etwa einem Jahr am Start. Mit der Plattform hat Kolja Stegemann sich auch beruflich verändert und neues Terrain erobert:  “Auf der einen Seite komme ich aus der Marketing- und Strategieberatung und hab auch die letzten Jahre viele Startups begleitet und unterstützt, hatte dann irgendwann auch die Idee, vielleicht selber mal wirklich etwas auszuprobieren, mich etwas aus der Theorie herauszuwagen und wirklich in die Praxis umzusetzen.“

Fragt sich, wie man an solche schicken Objekte kommt?  “Das war interessanterweise auch am Anfang eine Frage von uns, erzählt Kolja Stegemann: “Die Frage hat sich sehr schnell erübrigt, weil wir wirklich viele Bewerbungen bekommen. Mittlerweile haben wir sogar zu viele Bewerbungen für das Portal“

Kostenloser Concierge-Service

Kolja Stegemann und seine Mitarbeiter scheinen den richtigen Riecher gehabt zu haben. Das Projekt ist gut angelaufen, die Klientel, die sich so etwas leisten kann, ist auch vorhanden. Nach dem Boom vom Lowbudget-Reisen nach Berlin sind hochwertige Angebote auf dem Vormarsch. Auch Claudia Gilles vom Deutschen Tourismusverband stellt diesen neuen Trend auf dem Markt der Urlaubsportale fest:  “Ferienwohnungsportale sind ja nichts Neues, was aber relativ neu ist, dass es besonders gut ausgestattete Wohnungen gibt, die auf Spezialportalen sind, also architektonisch und innenarchitektonisch besonders ausgefeilte Wohnungen oder Wohnungen mit einem besonderen Service. Wo man also Rundumbetreuung, wie man sagt, Butler im Hotel oder persönlicher Concierge, so gibt es auch Wohnungen, das sind nicht wahnsinnig viele, aber so was gibt es, wo man sich rundherum versorgen lassen kann. „

So ein Concierge-Service steht auch den Gästen der Suiten von Kolja Stegemann zur Verfügung:

“Jeder Gast, der bei uns mietet, hat automatisch den Concierge-Service mit dabei, der ist kostenfrei und kann sich von Abholung am Flughafen, über Organisation von Tischen im Restaurant, über Theaterkarten, über besondere Stadtführungen, über einen Kühlschrank voll machen, über einen persönlichen Trainer, über Shopping-Guides… Also es ist eigentlich alles möglich, …“

Der Service ist umsonst, die Leistungen aber, wie etwa die Theaterkarten oder den vollen Kühlschrank muss der Gast bezahlen.

Wer sich auf dem Berlin-Trip nicht von seinem Auto trennen mag – im 5-Sterne-Objekt „Carloft“ in Berlin Kreuzberg kein Problem. Dort können Sie mit dem Auto-Aufzug direkt auf der Etage parken. In der CarLoggia - jedenfalls wenn nicht gerade die Maler am Werk sind. Das Loft ist ein weitläufiges 200 qm-Apartment. Für 623 € pro Tag.

Für alle Apartments wurde nach internationalen Standards eine Sterne-Klassifizierung entwickelt. Es gibt 3- bis 5-Sterne-Objekte und dementsprechend gestaltet sich das Preisniveau. Es liegt zwischen 113 und 362 Euro pro Tag. 

Quelle: n-tv.de