Ratgeber
Nicht nur Jobs mit akademischer Ausbildung kommen in den Genuss eines Lebensmillionengehalts.
Nicht nur Jobs mit akademischer Ausbildung kommen in den Genuss eines Lebensmillionengehalts.(Foto: imago/RelaXimages)
Sonntag, 22. Oktober 2017

Akademiker, Koch, Maurer & Co. : So viel Geld kann man im Leben verdienen

Mythos Millionär - oder auch Lebenstraum, der aber für die meisten unerreichbar scheint. Doch man muss kein Fußballprofi oder Konzernchef sein, um Millionen zu verdienen. Allerdings bedarf es dazu in den meisten Fällen eines ganzen Berufslebens.

Die Mohrrübe vor der Nase und den Abgrund im Rücken: Willkommen im Lebensgefühl der deutschen Mittelschicht. Man kann es hierzulande mit Fleiß und guter Ausbildung zwar zu einigem Wohlstand bringen, zu wirklichem Reichtum reicht es für die meisten aber nicht, trotz aller Mühen. Im Gegenteil, wer Pech oder sonstwie den falschen Abzweig im Leben genommen hat, dem droht Hartz IV.

Doch zurück auf die Sonnenseite. Denn man muss weder Fußballprofi noch Konzernvorstand sein, um Millionen Euro zu verdienen. Denn wenn alles glattläuft, gibt es auch für den Otto-Normal-Bürger einiges zu holen. In einem ganzen Berufsleben. Und natürlich brutto. Das Vergleichsportal Gehalt.de hat 9655 Gehaltsdaten analysiert, um das Lebenseinkommen bestimmter Berufsgruppen zu bestimmen. Mit dabei: Akademiker mit Master- oder Bachelorabschluss sowie Beschäftigte mit und ohne Lehre - aus den verschiedensten Branchen.

Beschäftigte mit Bachelorabschluss steigen im Schnitt mit 21 Jahren und einem Jahresgehalt von 38.000 Euro in den Beruf ein. Bei einem Rentenantrittsalter von 65 Jahren haben sie in ihrem Arbeitsleben insgesamt rund 2,3 Millionen Euro verdient. Masterabsolventen starten mit knapp 41.000 Euro jährlich und werden in ihrer gesamten Karrierelaufbahn mit insgesamt 2,6 Millionen Euro vergütet. Sie verdienen in ihrem Leben damit rund 300.000 Euro mehr.

Am meisten zu verdienen gibt es für Master-Akademiker in der Banken-Branche (3.139.073 Euro Lebenseinkommen), gefolgt von einer Beschäftigung im IT-Bereich (2.837.910 Euro). Aber auch wer derart qualifiziert im Vertrieb tätig ist, bringt es so noch auf 2.670.893 Euro. Wer "nur" mit einem Bachelor unterwegs ist, ist mit 2.706.587 Euro in der IT-Branche am besten bedient. Gefolgt von Banken (2.607.352 Euro) und Vertrieb (2.550.142 Euro).

Aber nicht nur Jobs mit akademischer Ausbildung kommen in den Genuss eines Lebensmillionengehalts. So verdienen beispielsweise Speditionsleiter mit abgeschlossener Ausbildung 2.763.000 Euro. Sachbearbeiter in der Logistik kommen auf 2.159.000 Euro. Wer es hier zum Leiter bringt, dem winken sogar 3.927.000 Euro.

Aber auch Maurer (1.594.000 Euro ohne Lehre und 1.726.000 Euro mit Ausbildung ), Köche (1.200.000 Euro ohne Lehre und 1.310.000 Euro mit Ausbildung) und Berufskraftfahrer (1.236.000 Euro ohne Lehre) knacken im Laufe eines langen Berufslebens die Millionengrenze.  

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen