Ratgeber
Auch in der virtuellen Welt wird die Arbeit mit realem Geld vergütet.
Auch in der virtuellen Welt wird die Arbeit mit realem Geld vergütet.(Foto: dpa)

Gehälter im Netz: Wie viel Geld bringt der Online-Job?

Ein Leben ohne Internet? Undenkbar. Und eines ohne Geld? Auch kaum vorstellbar. Wieso also nicht beides verbinden. Doch welche Jobs hat das Netz zu bieten, und was kann man damit verdienen?

Online boomt. Bei Nutzern und für Macher. Lautete der vage Berufswunsch vieler junger Leute vor wenigen Jahren noch "irgendwas mit Medien", soll heute der Wunsch-Job "irgendwas online" sein. Wie nicht zuletzt n-tv.de zeigt, ist auch die Kombination aus beidem gang und gäbe.

Grund genug für für das Portal "Gehalt.de", die Gehaltsdaten von 1939 Online-Jobern zu analysieren. Berücksichtigt wurden dabei die branchentypischen Berufe IT-Softwareentwicker im Backend, Sales Manager, Online Marketing Manager, SEO Manager, Social Media Manager, Content Manager und Grafiker.

Quelle: Gehalt.de
Quelle: Gehalt.de

Am meisten zu holen gibt es laut der Untersuchung für Informatiker mit rund 48.400 Euro im Jahr. Das Einkommen der IT-Profis liegt damit deutlich über dem Branchendurchschnitt. Was auch am bestehenden Fachkräftemangel bei Informatikern liegt - und was diesen oft einen Jobeinstieg ohne Studium ermöglicht. Wird jedoch eine Führungsposition anstrebt, hat man mit einem abgeschlossenen Informatikstudium deutlich bessere Chancen als nur mit einer Berufsausbildung.

Und auch wenn Optik alles zu sein scheint in dieser Welt: Das geringste Einkommen erhalten in der Online-Branche Grafiker mit nur rund 36.900 Euro. Grafikdesigner optimieren und erweitern regelmäßig die Corporate Identity, also die Bildsprache des Unternehmens oder der Marke. Sie entwerfen das Layout von Webseiten, gestalten Logos und unterstützen Kollegen bei der kreativen Gestaltung von Inhalten.

Beim Gehalt im Mittelfeld liegen Online Marketing Manager. Ihr Einkommen liegt durchschnittlich bei 41.260 Euro jährlich. Sie sind für sämtliche Maßnahmen der Onlinewerbung verantwortlich und konzipieren verschiedene digitale Kampagnen. Sie analysieren den Markt und zukünftige Trends, um ihre Werbekampagnen erfolgreich auszuspielen.

SEO-Manager gehört ebenfalls in den Bereich Online Marketing. Ihre Tätigkeit ist aber auf die Suchmaschinenoptimierung konzentriert. Das heißt, sie verbessern die Auffindbarkeit einer Marke oder eines Unternehmens über Suchmaschinen wie Google. Das Gehalt von SEO Managern befindet sich auch auf einem ähnlichen Niveau wie das des Online Marketing Managers. Sie verdienen jährlich rund 38.480 Euro.

Ähnlich viel bekommen Sales Manager. Sie kommen auf ein Jahresgehalt von 38.735 Euro. In der Regel erhalten Sales Manager zusätzlich Provisionen und Bonuszahlungen. Sie sind für den konkreten Verkauf einer Software oder eine Onlineanwendung zuständig.

Social Media Manager sind die Experten für den Inhalt in den sozialen Medien. Sie erzählen Geschichten für die Fans auf Facebook, Instagram, Twitter oder Snapchat. Sie posten Bilder, veröffentlichen Videos oder begleiten Veranstaltungen „live“. Sie bekommen im Schnitt ein Jahresgehalt von 37.330 Euro.

Content Manager sorgen für redaktionelle Inhalte wie Texte, Bilder oder Videos auf den eigenen Onlinepräsenzen wie beispielsweise der eigenen Homepage oder einem Unternehmensblog. Sie erledigen das für rund 37.060 Euro.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen