Reise
Frühbucher haben meistens große Preis-Vorteile - vor allem bei Fernreisezielen.
Frühbucher haben meistens große Preis-Vorteile - vor allem bei Fernreisezielen.(Foto: imago/Westend61)

Wann, wie und wohin: Früh buchen oder doch Last-Minute-Urlaub?

Sollte man lange im Voraus den Urlaub in Italien buchen oder doch eher auf Last-Minute-Schnäppchen setzen? Bei manchen Zielen können Reisende viel sparen, wenn sie sich früh entscheiden. Ein Überblick über die besten Preisvorteile.

Frühbucherrabatt oder Last-Minute-Urlaub - diese Frage nach dem Buchungszeitraum stellen sich viele. Die Reiseplattform Tripadvisor hat die Buchungsraten für Hotels im Frühbucherzeitraum mit der Hauptreisezeit verglichen. Das Ergebnis: Bei einigen Zielen können Reisende mit mehreren Monaten Vorlauf eine Menge Geld sparen.

In Europa liegt der günstigste Buchungszeitrum für ein Hotel im Sommer zwischen fünf und neun Monaten im Voraus. Im Sommer liegt die Durchschnittsrate für eine Übernachtung bei 126 Euro.

Bilderserie

In Afrika sollten Urlauber rund vier Monate vor Reiseantritt buchen - dann können sie ungefähr acht Prozent sparen. Dasselbe gilt für die Karibik - hier spart man dann etwa 6 Prozent. Im Sommer liegt die Durchschnittsrate bei 156 Euro pro Nacht.

Bei folgenden Reisezielen lohnt es sich, etwa drei Monate vor dem Urlaub zu buchen: Asien (14 Prozent), Mittelamerika (6 Prozent), Südamerika (15 Prozent) und die USA (9 Prozent). Die Durchschnittsraten für eine Übernachtung betragen im Sommer in Asien 137 Euro, in Mittelamerika 95 Euro, in Südamerika 108 Euro und in den USA 154 Euro.

Im Nahen Osten und Südpazifik sind zwei Monate vor Abreise ein guter Zeitraum, um Geld zu sparen. Im Nahen Osten gibt es bis zu 19 Prozent auf den Hotelpreis, im Südpazifik immerhin 11 Prozent. Die Durchschnittspreise liegen im Sommer bei 167 und 141 Euro pro Nacht.

Frühbucherrabatt für Städtereisen

Im Voraus zu buchen kann sich auch bei Kurztrips in beliebte Metropolen lohnen: Wer zum Beispiel eine New-York-Kurzreise zwei Monate vorher bucht, kann bis zu 23 Prozent einsparen. Die Durchschnittsrate für eine Übernachtung beträgt im Sommer 305 Euro, doch rechtzeitig gebucht, kann es deutlich weniger sein. Eine Paris-Reise kann im Sommer pro Nacht durchschnittlich 177 Euro kosten. Auch hier können Urlauber zwei Monate vorher bei der Buchung bis zu 23 Prozent sparen. Rom-Reisende, die zwei Monate vorher buchen, können bis zu 20 Prozent weniger ausgeben. Der durchschnittliche Übernachtungspreis kostet im Sommer sonst 117 Euro.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen