Reise
Die kroatische Insel ist eine echte Alternative zu den vollen Stränden in Spanien.
Die kroatische Insel ist eine echte Alternative zu den vollen Stränden in Spanien.(Foto: imago/Westend61)
Sonntag, 08. Mai 2016

Entspannung an Kroatiens Adria: Insel Hvar lockt mit Charme

Die Urlaubsgebiete in Spanien sind in diesem Jahr ziemlich voll. Wer einen lauschigen Ort für die schönsten Tage des Jahres sucht, der sollte Kroatien anvisieren, denn die dortige Küste hat viele charmante Insel - so wie Hvar.

Blick auf Stari Grad.
Blick auf Stari Grad.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Kroatien mit seinen mehr als 1100 Inseln zählt zu den Lieblings-Urlaubsländern der Deutschen. Jährlich verbringen mehr als eine Million Bundesbürger ihren Urlaub an der kroatischen Seite der Adria. Eine der schönsten Regionen des Landes ist Dalmatien im Süden. Hier finden sich gleich mehrere Nationalparks und wunderschöne Inseln. Eine davon ist Hvar mit der kleinen Stadt Stari Grad.

Stari Grad (auf Deutsch "Alte Stadt") wurde vor fast 2500 Jahren in einer langgezogenen Bucht von griechischen Siedlern gegründet. Die rund 1900 Einwohner bewahren auch heute noch den historischen Kern der Stadt sorgfältig auf, so dass die alten Steinhäuser eine große touristische Anziehungskraft bieten. Während die Fassaden ihren epochalen Wert behalten haben, sind die Gebäude von innen modern eingerichtet.

Die lauschige Altstadt lädt zum Flanieren ein.
Die lauschige Altstadt lädt zum Flanieren ein.(Foto: imago/Pixsell)

Die südliche Seite der Bucht ist dagegen von Gebäuden aus einer ganz anderen Epoche geprägt. Während in der ersten Reihe architektonisch wertvolle Häuser aus der österreichisch-ungarischen Kaiserzeit stehen, befinden sich in den Reihen dahinter moderne und neu errichtete Häuser für Einheimische und Touristen. An der südlichen Seite der Bucht liegt auch das Stadtbad Lanterna. Hier genießen Jung und Alt, Urlauber und Einheimische die warme Sonne und das Meer.

Ausflugsziele rund um die Insel

Stari Grad ist zugleich ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge auf der Insel. Etwas mühevoll ist allerdings die Anfahrt nach Hvar. Von Split aus steuern Autofähren mehrere Male am Tag die Insel an. Die Fahrzeit beträgt rund zwei Stunden. Angesicht der herrlichen Aussicht auf das Meer und die umliegenden Inseln, vergeht die Zeit allerdings schnell.

Nach eigenen Angaben hat die Insel rund 3000 Sonnenstunden pro Jahr. Wem die Insel zu klein ist, der kann auch mit mit dem Boot einige Ausflüge unternehmen. So gibt es beispielsweise Touren zur Insel Bisevo und zur "Blauen Grotte" oder Segeltörns, die ab dem Hafen von Stari Grad beginnen. Bei den vielen Inseln Kroatiens kommen da schon einige Ausflugziele für die Sommerferien zusammen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen