Reise
Die Passagiere sind wieder auf dem Weg nach Hause.
Die Passagiere sind wieder auf dem Weg nach Hause.(Foto: Royal Carribean Blog)

Chaos auf "Anthem of the Seas" : Kreuzfahrer twittern über Horror-Sturm

Ein Kreuzfahrtschiff mitten in einem heftigen Sturm - das Inventar fliegt durch die Gegend. Es ist der blanke Horror für viele Passagiere auf der "Anthem of the Seas". Die Reisenden, die stehen bleiben, halten mit ihren Smartphones drauf.

Eine Luxus-Kreuzfahrt ist ein einzigartiges Urlaubserlebnis, das man nie vergessen wird. Vergessen werden die 6000 Passagiere und Crewmitglieder der "Anthem of the Seas" ihre Reise wohl auch nicht. Denn Sie geraten mitten in einem Horrorsturm. Es passiert auf dem Weg von New York nach Port Canaveral (Florida) - vor der Küste von Carolina. Ein Hurricane zieht über das Schiff hinweg. Windgeschwindigkeiten über 200 Kilometer pro Stunde fegen über die "Anthem of the Seas". Die Passagiere verbarrikadieren sich in ihren Kabinen und warten ab. Die Bilanz des Sturms: Vier Verletzte, niemand davon schwer. Es bleibt ein hoher Sachschaden. Die Reise wird sofort abgebrochen.

Die Passagiere dokumentieren den Sturm und seine Schäden mit dem Smartphone und diese eindringlichen Videos und Bilder zeigen, was sich auf dem Kreuzfahrt-Riesen abgespielt haben musss.

 

 

 

Das Schiff der Reederei Royal Carribean gerät in einen solch starken Sturm, dass die Schiffseinrichtung zu Bruch geht. Das Kreuzfahrtschiff hatte erst im April 2015 seine Jungfernfahrt. Zum Glück gibt es nur wenige Verletzte. Im Nachhinein machen einige Passagiere den Kapitän für ihre Lage verantwortlich. Die Reederei aber verteidigt sich: Die Windgeschwindigkeiten seien höher gewesen als vorhergesagt.

 

Manche Passagiere können während des großen Hurricanes noch lachen, andere hatten sicherlich auch Angst und werden sich überlegen, ob sie noch einmal einen Kreuzfahrtdampfer betreten werden. Die Reederei gab bei Twitter bekannt, dass alle Passagiere den Fahrpreis erstattet bekommen und gewährt darüber hinaus 50 Prozent Rabatt bei der nächsten Fahrt. Es scheint eine Reihe seetüchtiger Passagiere zu geben, die auch nach dieser abgebrochenen Reise wiederkommen wollen.

 

So twittert ein Pärchen: "Wir sind gerade auf der wunderbaren Anthem of the Seas. Es war sehr beängstigend. Aber das Unternehmen hat das super gemacht. Wir fahren im Oktober noch einmal mit." Es ist das jähe Ende eine Luxus-Kreuzfahrt, die für die Passagiere glimpflich ausgegangen ist - ein Großteil ist mit einem Schrecken davon gekommen.

Video

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen