Reise
Tausende Schaulustige verfolgten das Manöver vor Frankreich.
Tausende Schaulustige verfolgten das Manöver vor Frankreich.(Foto: REUTERS)

Tests vor Frankreich: Kreuzfahrt-Gigant sieht zum ersten Mal Meer

Vor der Westküste Frankreichs haben die ersten Meeres-Test für das größte Kreuzfahrtschiff der Welt begonnen. Bis Sonntag wird die "Harmony of the Seas" eine Drei-Tages-Fahrt absolvieren. Der Bau des eine Milliarde Dollar teuren Schiffes hatte 2013 begonnen. Es wird künftig für den Veranstalter Royal Caribbean International (RCI) Reisende über die Weltmeere fahren.

Tausende Schaulustige haben laut britischen Medien die Ausfahrt vor Saint-Nazaire beobachtet. Laut "Guardian" haben drei Lotsen auf der Brücke das Manöver überwacht und den Kapitän unterstützt. Eigens dafür hatten sie zuvor an einem Simulator trainiert. Sechs Schlepper zogen den Giganten auf See. An Bord sind während der Tests gut 500 Menschen, zumeist Experten der Reederei und Techniker. Ende April soll es weitere Testfahrten geben, bevor die "Harmony of the Seas" am 12. Mai ausgeliefert wird.

Die "Harmony of the Seas" ist das 26. Schiff der RCI. Mit 362 Metern ist es zugleich das längste Schiff. Auf 16 Decks sollen sich dereinst 2000 Crew-Mitglieder um das Wohl der fast 5500 Passagiere kümmern.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de